06.09.2019 16:59 |

Graffitis und „Gras“

20-Jähriger „verschönerte“ Zentrum von St. Johann

Ein verdächtiges Notizbuch fanden Polizisten bei der Kontrolle eines 20-Jährigen in einem Park in St. Johann. Darin waren etliche Schriftzüge und Zeichnungen gezeichnet. Die Beamten kombinierten schnell und stellten fest, dass exakt diese „Kunstwerke“ in der Vergangenheit in der Stadt auf Wände und Mauern gesprayt wurden. 

Der Jugendliche hat durch seine Graffitis insgesamt fünf Unternehmen geschädigt. Neben dem Notizblock hatte der Pongauer auch noch Cannabis und einen Crasher bei sich.  Bei der anschließenden Hausdurchsuchung konnten weitere Suchtmittelutensilien und knapp 40 Gramm Cannabiskraut sichergestellt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen