08.09.2020 14:13

Damals, 8. September

1983: Familie flüchtet im Ballon nach Österreich

In der Sendung „Damals“ nimmt Sie krone.tv mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte unseres Landes und das Archiv der Kronen Zeitung. Was hat die Österreicher bewegt und unser Land geprägt?

Der Fernmeldetechniker Matthias Pessau aus Falkenstein im Weinviertel staunt nicht schlecht, als in der Nacht vom 7. auf den 8. September 1983 plötzlich ein leuchtender Ballon über ihn hinwegfliegt. In der Ballongondel befinden sich der 38-jährige ehemalige tschechoslowakische Radprofi Robert Hutyra, seine Frau sowie seine beiden Kinder im Alter von elf und 14 Jahren. Ihnen gelingt die Flucht aus der CSSR nach Österreich.

Weitere Videos finden Sie auf krone.at/damals!

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen