05.09.2019 21:44 |

Streit in Heim

Asylwerber attackierte 13-Jährige mit Flasche

Ein 17-jähriger afghanischer Staatsbürger soll am Donnerstag in einer Asylunterkunft in Leibnitz eine 13-Jährige, ebenso aus Afghanistan, mit einer Flasche verletzt haben. Dann setzte er sich auch noch gegen die einschreitenden Polizisten heftig zur Wehr.

Gegen 4.45 Uhr kam es in einer Asylunterkunft zu einem Streit zwischen einem 17-Jährigen und einer 13-Jährigen. Im Verlauf des Streits verletzte der Bursche das Mädchen durch einen Schlag mit einer Glasflasche gegen den Kopf. Die 13-Jährige wurde dadurch verletzt und im LKH Wagna versorgt. Da sie bereits seit Ende Mai 2019 in Graz als abgängig gemeldet war, wurde sie dem Jugendamt der Stadt Graz übergeben.

Verdächtiger griff auch Polizei an
Der 17-Jährige leistete beim Einschreiten der Polizeibeamten massiven Widerstand. Er bespuckte die Beamten, bewarf sie mit einem Holzbrett und versuchte die Beamten durch Tritte zu verletzten. Weder die Polizeibeamten, noch der Verdächtige wurden verletzt. Der Verdächtige wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen