Rettungsaktion

Ziesel haben nun eine neue Heimat

Der Rettung der Ziesel auf der Heide hat man sich heuer in Perchtoldsdorf verschrieben. Der Grund: Das „Wappentier“ des bekannten Heurigenorts im Bezirk Mödling drohte zu verschwinden. Jetzt gibt es bereits die ersten Erfolge.

Die Perchtoldsdorfer Heide hat neue Bewohner bekommen. 25 Ziesel aus Wiener Neustadt haben in dem beliebten Ausflugs- und Naherholungsgebiet jetzt ihre neue Heimat gefunden. Wie berichtet, waren die Bestände der scheuen Nager in der Umgebung der Winzergemeinde im Wiener Umland rapide zurückgegangen. Nur noch 18 Tiere wurden im letzten Herbst gezählt, wie Bürgermeister Martin Schuster der „Krone“ berichtete. Über Initiative von Heideverein-Obfrau Irene Drozdowski startete die Gemeinde daraufhin Bemühungen, tierische „Zuwanderer“ zu finden. Ein kompliziertes Verfahren, wie sich herausstellte.

Doch in Wiener Neustadt stieß man schließlich auf eine passende Ziesel-Population. Nach aufwändigen Behördenverfahren stand fest: 100 dieser Tiere dürfen von dort nach Perchtoldsdorf übersiedelt werden. Und diese Rettungsaktion ist nunmehr bereits in vollem Gange.Jetzt heißt es wieder: „Gemma Ziesel schaun“25 Ziesel wurden nach wochenlanger Quarantäne sowie eingehender Untersuchung durch das Institut für Wildtierkunde auf der Heide in die Freiheit entlassen. Da das Umsiedlungsprojekt hohe Kosten verursacht, haben Gemeinde und Heideverein eine Spendenaktion ins Leben gerufen: Ab zehn Euro Spende Erhält man im Info-Center ein Ziesel-Stofftier.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
7° / 16°
stark bewölkt
6° / 17°
stark bewölkt
8° / 16°
wolkig
8° / 17°
stark bewölkt
4° / 13°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter