Mit Wasserflaschen

Dieser Feuerwehrmann bekämpfte Brand bei FPÖ

Feuerwehrmann Christian Kovar war Sonntagnacht gerade mit dem Taxi am Weg nach Hause, als er und seine Fahrerin beim Vorbeifahren an der niederösterreichischen FPÖ-Zentrale in St. Pölten einen Brand bemerkten. Die beiden hielten an - und beobachteten eine Gestalt, die die Flucht ergriff. Kovar rief sofort Verstärkung und versuchte, mit zwei Wasserflaschen die Flammen zu löschen.

Kurz nach dem Vorfall gegen 2 Uhr kam Kovar (42) mit der Taxilenkerin an der Landesgeschäftsstelle der FPÖ Niederösterreich vorbei. „Die Lenkerin sah die Flammen und ich alarmierte sofort meine Kameraden per Notruf“, berichtet der Feuerwehrmann im Gespräch mit der „Krone“.

Umgebung abgesucht
Mit zwei Mineralwasserflaschen versuchte Kovar dann sofort, die Flammen einzudämmen. Die Taxifahrerin suchte in der Zwischenzeit die Umgebung nach den Tätern ab. „Wäre ich nur kurze Zeit später gekommen, hätte das Gebäude wohl schon lichterloh gebrannt“, so der Feuerwehrmann. Nach dem Eintreffen der Kollegen übernahm er auch die Einweisung der Einsatzkräfte.

Täter zündete sich selbst an
Die Polizei nahm mittlerweile die Ermittlungen wegen Brandstiftung auf. Das Feuer sei „offensichtlich“ gelegt worden, so Polizeisprecher Johann Baumschlager.
Wie die Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen (siehe Video oben), waren um 1.40 Uhr vier Personen vor dem Gebäude in der Purkersdorfer Straße aufgetaucht. Die Verdächtigen schlugen die Fenster ein und warfen Molotow-Cocktails hinein. Einer der Täter zündete sich dabei selbst an. Daraufhin ergriff das Quartett die Flucht. Zwei der Unbekannten kehrten jedoch gegen 2 Uhr zurück und warfen zwei weitere Molotow-Cocktails in das Gebäude. Anschließend verschwanden sie in der Dunkelheit.

Eine Fahndung nach den Tätern wurde eingeleitet, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Federführend ist das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT).

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Niederösterreich Wetter
19° / 27°
stark bewölkt
18° / 27°
leichter Regen
20° / 28°
bedeckt
20° / 30°
stark bewölkt
15° / 25°
leichter Regen

Newsletter