02.08.2019 17:00 |

Kritik von Wirtschaft:

Steirer arbeiten 216 Tage nur für den Staat

Bis zum 4. August - 216 Tage lang - arbeitet der österreichische Steuerzahler für den Staat. Erst danach verdient er für sich selbst. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Austrian Economics Centers. Wirtschaftsakteure fordern eine Senkung der Belastungen.

Am kommenden Montag ist der so genannte „Tax Freedom Day“ - also jener Tag, an dem der durchschnittliche österreichische Arbeitnehmer die jährlich anfallenden Steuern und Abgaben abgearbeitet hat. Konkret bedeutet das: Von jedem erarbeiteten Euro bleiben ihm nicht einmal 41 Cent übrig. Dieser „Schlüsseltag“ wird jährlich berechnet. Im Vergleich zu anderen Ländern werden die Österreicher steuerlich sehr stark belastet.

Reduktion der Belastungen gefordert
In der Steiermark plädieren daher Junge Wirtschaft und Junge Industrie für eine deutliche Reduktion der Belastungen, damit die heimische Wirtschaft auch wettbewerbsfähig bleibe. „Die letzte Bundesregierung war gewillt, etwas zu ändern. Ich hoffe, das wird die neue Regierung auch sein“, meint Christoph Kovacic, steirischer Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft.

Melanie Tengg

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International
Steiermark Wetter
13° / 27°
wolkig
13° / 27°
wolkig
13° / 27°
wolkig
11° / 27°
bedeckt
10° / 26°
stark bewölkt

Newsletter