30.07.2019 18:07 |

Unfall im Drautal

Arbeiter erlitten 15.000-Volt-Stromschlag

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Dienstagnachmittag am ehemaligen Bahnhof Paternion-Feistritz: Zwei in einem Krankorb befindliche Arbeiter kamen dort während Revisionsarbeiten mit einer aktiven Oberleitung in Kontakt: Die Männer erlitten einen 15.000-Volt-Stromschlag und wurden schwer verletzt.

Insgesamt drei Männer aus Spittal waren am Dienstagnachmittag mit Revisionsarbeiten an der Oberleitung beim ehemaligen Bahnhof Paternion - Feistritz/Drau in der Marktgemeinde Weißenstein beschäftigt.

Zu diesem Zweck befanden sich zwei der Arbeiter im Krankorb eines Motorturmwagens. Dabei dürfte der 40-jährige der beiden geglaubt haben, dass die Oberleitung nicht stromführend sei und griff mit einer Hand auf das Kabel“, heißt es seitens der Polizei.

Der Mann erlitt einen Stromschlag von der 15.000 Volt führenden Leitung und wurde schwer verletzt. Der zweite im Krankorb befindliche 49-jährige Arbeiter wurde ebenfalls schwer verletzt. Beide wurden nach notärztlicher Hilfeleistung von den Rettungshubschraubern C7 und C11 in das Klinikum Klagenfurt und LKH Graz geflogen.

Die Erhebungen zur genauen Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol