Neues Parkkonzept

Fünf Projekte, die Pendlern das Leben erleichtern

„Politiker, die versuchen Auto-Pendler und Öffi-Nutzer gegeneinander auszuspielen, sind am falschen Zug“, kritisiert FPÖ-Verkehrssprecher Dieter Dorner. Er schlägt fünf große Park-&-Ride-Anlagen rund um Wien vor: „Damit Betroffene entlastet werden und der täglichen Stauhölle am Weg zur Arbeit entkommen.“

Es geht oft gar nicht anders: Rund 130.000 Niederösterreicher sind täglich auf ihr Auto angewiesen, um zur Arbeit oder Ausbildungsstätte nach Wien zu gelangen. Dorner: „Daran trägt auch die Volkspartei Mitschuld, weil sie Nebenbahnen geschlossen und verscherbelt hat!“ Doch Parkpickerl, Tempolimits und Staufallen machen den Pendlern das Leben schwer. Laut Dorner gibt es dafür eine gute und noch dazu klimaschonende Lösung: Die Errichtung großzügiger Park-&-Ride-Anlagen in Vösendorf, Schwechat, Raasdorf, Langenzersdorf und Wien-Auhof.

„In diesen Regionen stehen bereits leistungsfähige Anbindungen an das öffentliche Verkehrssystem zur Verfügung“, erklärt Dorner. Der Kauf eines Fahrscheines solle die betroffenen Pendler dann auch gleich zum Abstellen des Fahrzeuges berechtigen. Gleichzeitig müsse die Kapazität von Bus- und Bahnlinien konsequent weiter ausgebaut werden. Jetzt ist die Landesregierung am Zug.

Lukas Lusetzky
Lukas Lusetzky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

CR7 im Gefühls-Chaos
Ronaldo bricht während TV-Interview in Tränen aus
Fußball International
„Für junge Familien“
ÖVP will Steuern für Eigenheim-Kauf reduzieren
Österreich
Paragleiter im Weg
Ausweichmanöver löste Flugzeugabsturz aus!
Oberösterreich
Razzien in Italien
Schlag gegen Ultra-Chefs im Umfeld von Juventus
Fußball International
Niederösterreich Wetter
15° / 26°
wolkig
13° / 26°
wolkig
13° / 25°
wolkig
14° / 26°
heiter
11° / 23°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter