26.07.2019 06:00 |

Geständnis abgelegt

Entführer verschleppte „in Panik“ Sportlerin

Im Wesentlichen geständig ist jener 33-jährige Steirer, der am Dienstag im steirischen Kumberg nordöstlich von Graz die Triathletin Nathalie Birli (27) verletzt, entführt und mehr als sechs Stunden gequält hatte. Nur eines streitet der Verdächtige - er ist entmündigt - ab: Er habe die Radfahrerin nicht absichtlich mit dem Auto erfasst.

Im Beisein des Sachwalters betonte der Verdächtige, dass er am Dienstag abgelenkt worden wäre und deshalb die ihm unbekannte Radfahrerin mit seinem roten Kastenwagen niedergestoßen hätte. Danach geriet er laut eigenen Angaben in Panik, schlug auf die verletzte Frau ein, fesselte sie und brachte sie auf dem Rücksitz seines Autos nach Hause.

Warum er die Frau, die sich den linken Unterarm gebrochen hatte, mehr als sechs Stunden quälte, wird ein Psychiater klären müssen. Vermutlich wollte der Steirer der Sportlerin gegenüber seine Macht demonstrieren. Er hätte sie nicht sexuell missbraucht, beteuert er, und niemals daran gedacht, sie umzubringen.

Während Nathalie Birlis psychische Narben wohl noch lange nicht verheilt sind, wartet ihr Peiniger nun auf die Untersuchung durch den Psychiater. Der 33-Jährige steht unter Sachwalterschaft – möglichweise wird er für unzurechnungsfähig erklärt. Aus der Sicht der Nachbarn ist er unauffällig, aber eben psychisch krank.

Manfred Niederl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 22°
wolkig
9° / 22°
wolkig
10° / 22°
wolkig
13° / 21°
wolkig
11° / 21°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter