20.07.2019 07:00 |

69 % für Rückkehr

Respektvolles „Hallo“ für Wolf in unseren Wäldern

Eine groß angelegte Umfrage mit 1035 Teilnehmern hat der WWF im Mai zum Thema Wolf durchgeführt. Das Ergebnis: 69 Prozent der Österreicher haben für seine Rückkehr gestimmt. Respekt vor dem Raubtier ist aber vorhanden.

Ein anderes Bild ergab sich beim „Krone“-Lokalaugenschein am Donnerstag in Großarl und Hüttschlag. Hier lautete der Tenor an den Stammtischen: 95 Prozent sind für den Abschuss des Wolfes.

Die Almbauern dürften angesichts der neuen Untersuchung der World Wide Fund For Nature (WWF) wohl die Zähne fletschen. Schließlich gilt der Wolf im Großarltal als Schafe reißendes Monster. 25 hat er seit Mitte Juni auf dem Gewissen, 20 weitere werden noch immer vermisst.

Von den 1035 Befragten stehen 69 Prozent (siehe Grafik) einer Wolfspopulation in unseren Breiten positiv gegenüber. Und sind folglich gegen einen Abschuss. „Allerdings erwarten sie sich von der Politik bessere Rahmenbedingungen in Form von Aufklärung, Herdenschutz und unbürokratische Unterstützung der Weidetierhalter“, ergänzt WWF-Biologe Christian Pichler.

Nur acht Prozent sind mit der Rückkehr des Raubtiers überhaupt nicht einverstanden und empfinden diese als äußerst negativ. 14 Prozent würden den Wolf im Land eher nicht begrüßen.

Innerhalb der vergangen beiden Jahre hat er etwas an Sympathiepunkten verloren. Denn 2017 belief sich die Zustimmung bei einer Umfrage noch auf 74 Prozent.

85 Prozent haben Respekt vor dem Tier

Weitere Ergebnisse der sowohl online als auch von Angesicht zu Angesicht durchgeführten Umfrage sind, dass 85 Prozent der Österreicher dem Wolf jede Menge Respekt entgegenbringen. Sieben von zehn Befragten sind vom Raubtier fasziniert. Angst vor dem Wolf hat hingegen nur jeder Zehnte.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National
Wegen Griezmann
Messi wieder fit und gleich gewaltig unter Druck
Fußball International

Newsletter