Mi, 17. Juli 2019
10.07.2019 06:43

London prescht vor

Homo-Ehe und Abtreibung in Nordirland bald legal?

Das britische Unterhaus hat sich dafür ausgesprochen, die Anwendung der Gesetze zur gleichgeschlechtlichen Ehe und zum Abtreibungsrecht auf Nordirland auszuweiten. In beiden Fällen stimmte am Dienstag eine breite Mehrheit der Abgeordneten für die entsprechenden Vorlagen. Die britische Provinz Nordirland hat seit über zwei Jahren keine eigene Regierung und wird geschäftsführend von London aus regiert.

Die Abgeordneten der oppositionellen Labour Party nutzten nun den Umstand, dass sich die Nordiren seit Jänner 2017 nicht auf eine Regierung einigen können, und brachten die beiden Gesetzesvorschläge im Parlament ein. Die Texte müssen noch vom Oberhaus bestätigt werden und würden nicht in Kraft treten, sollte in Belfast bis zum 21. Oktober eine Regionalregierung gebildet werden.

Abreibung und Homoehe sind in Nordirland illegal, anders als im Rest Großbritanniens. Die nordirische Democratic Unionist Party (DUP), auf deren Unterstützung die konservative Regierung in London angewiesen ist, stemmt sich vehement gegen jegliche Änderung. Die Regierung von Premierministerin Theresa May hatte stets betont, die Entscheidung den Politikern in Belfast überlassen zu wollen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Reisezeit“ ist da
Mit Newsletter-Abo tolle Preise gewinnen
Gewinnspiele
Strom aus der Sonne
Mini-Solaranlagen: Das müssen Sie wissen!
Bauen & Wohnen
Hotel-Tresore geknackt
Profi-Einbrecherbande nach 58 Coups geschnappt
Oberösterreich
Unverschämte Reisende
Norwegischer Ort kämpft gegen Riesenkreuzer
Reisen & Urlaub
De Ligt zu Ronaldo
Ajax-Juwel ist da! Juve gewinnt den Transferpoker
Fußball International
Schalke-Legionär stark
Burgstaller: „Das gelang mir zuletzt in der U10“
Fußball International
Rummenigge-Vergleich
Alaba und Co.? „Es gibt wenig Besseres in Europa“
Fußball International
Passantin „bedroht“
Strafprozess gegen Rapidler wegen Schneeballs!
Fußball National

Newsletter