08.07.2019 20:25 |

Beim Spielen mit Opa

Kleinkind stirbt bei Sturz von Kreuzfahrtschiff

Drama im Hafen von San Juan in Puerto Rico: Ein 19 Monate altes Kleinkind ist am Sonntag aus dem elften Stock eines Kreuzfahrtschiffs gefallen und dabei ums Leben gekommen. Das Mädchen habe mit ihrem Großvater an einem Fenster gespielt, als es den Halt verlor und 46 Meter in die Tiefe stürzte, berichtete der Minister für öffentliche Sicherheit von Puerto Rico.

Wie die Zeitung „El Nuevo Dia“ schrieb, hörten andere Passagiere einen schrillen Schrei der Mutter. Das Baby fiel knapp 46 Meter in die Tiefe und landete auf dem Beton des Piers. Nur wenig später starb das Mädchen in einem Krankenhaus.

Familie wird psychologisch betreut
Die Familie des Kindes stamme aus den USA und werde derzeit psychologisch betreut. Die Polizei wolle nun Videoaufzeichnungen auswerten, um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren, sagte Roman. Das Schiff „Freedom of the Seas“ hatte nach Angaben der Hafenverwaltung Sonntagfrüh in San Juan festgemacht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen