08.07.2019 14:47 |

Orientierung verloren

Verirrter Wanderer musste Nacht am Berg ausharren

Die Orientierung verloren hatte am Sonntag ein 33-jähriger Alpinist aus Tansania in den Stubaier Alpen. Er setzte sich von einer vierköpfigen Gruppe ab und wanderte weiter. Schließlich musste der Afrikaner am Montag in den frühen Morgenstunden von der Besatzung des BMI-Hubschraubers „Libelle“ geborgen werden - und zwar zum Glück unverletzt. 

Der 33-Jährige war als Mitglied einer vierköpfigen Gruppe von Neustift im Stubaital über den Sulzenauferner/Lübeckerweg auf den Wilden Freiger aufgestiegen. Die Gruppe stieg dann zum Becherhaus zur Übernachtung ab, nur der aus Tansania stammende Mann wanderte weiter in Richtung Wilde Pfaff und Zuckerhütl. 

Suchflug war wegen Witterung vorerst nicht möglich
Als der Wanderer am Abend nicht wieder zum Becherhaus zurückkehrte, verständigte der Hüttenwirt die Rettungskräfte. Bis rund 23 Uhr hatte der Afrikaner noch Kontakt zu einem Mitglied der Gruppe via SMS, sein genauer Standort konnte jedoch nicht lokalisiert werden. Aufgrund der Wetterlage war ein Suchflug mit dem Hubschrauber nicht möglich, auch eine Suche durch die Bergretter blieb erfolglos. 

Unverletzt geborgen
Bei einem erneuten Suchflug am Montag um 6 Uhr konnte der 33-Jährige von der Besatzung des BMI-Hubschraubers „Libelle“ und einem an Bord befindlichen Bergretter gefunden werden - und zwar in den Stubaier Alpen nahe der Staatsgrenze zu Italien im Bereich des „Hohen Eises“ in einer Seehöhe von rund 3370 Metern. Der Wanderer, der angab, die Orientierung verloren zu haben, konnte unverletzt geborgen werden. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Maximilian Wöber
Salzburgs Rekordtransfer muss Antworten liefern
Fußball National
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich
Tirol Wetter
16° / 20°
starker Regenschauern
15° / 18°
starker Regenschauern
15° / 20°
starker Regenschauern
15° / 18°
starker Regenschauern
16° / 24°
starker Regenschauern

Newsletter