05.07.2019 19:39 |

Nicht markierter Steig

Drama beim Wandern: Steirer (77) stürzt in den Tod

Bei Trofaiach in der Steiermark ist am Freitag ein Wanderer tödlich verunglückt. Der 77-Jährige aus dem Bezirk Leoben stürzte Freitagmittag bei einer ab.

Der Mann stieg von der Rahmhütte in Richtung Hohe Zölz auf. Er ging seinen beiden Wanderbegleitern auf einem alten und nicht markierten Steig voran und war bald außer Sichtweite, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.

Gegen 13.30 Uhr fanden ihn seine Begleiter abgestürzt vor, heißt es im Bericht der Polizei. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur mehr den Tod des betagten Alpinisten feststellen.

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
6° / 9°
starker Regen
6° / 9°
starker Regen
7° / 9°
starker Regen
4° / 6°
starker Regen
1° / 1°
starker Schneefall

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen