Di, 16. Juli 2019
04.07.2019 07:00

Trotz Gewitter am Berg

Leichtsinniges Duo musste gerettet werden

„Die hatten einfach Angst!“ So beschreibt Walter Strolz, Pilot der Libelle Tirol, den Zustand von zwei deutschen Bergsteigern. Die Männer waren am Dienstag unter dem Gipfel der Montscheinspitze bei Pertisau im Nebel und bei Gewitter in Bergnot geraten.

Obwohl sich ein heftiges Gewitter im Anzug befand, stiegen die beiden 22-Jährigen nachmittags von der Plumsjochhütte im Karwendel zur anspruchsvollen Montscheinspitze (2106 Meter) auf. Die falsche Einschätzung der Witterung rächte sich wenig später. „Auf dem Grat rund 100 Meter unterhalb des Gipfels kamen sie nicht mehr weiter und schlugen um 15.20 Uhr Alarm“, erzählt Martin Roner, Ortsstellenleiter der Bergrettung Maurach.

Mit Tau geborgen
Zunächst versuchte der Polizeihubschrauber Libelle Tirol die Deutschen zu holen. „Eile war geboten, denn ein weiteres Hochwetter kündigte sich an“, so Roner. Weil Pilot Walter Strolz jedoch wegen des Nebels nicht zu den Männer durchdringen konnte, wurden drei Bergretter und eine Alpinpolizistin so weit wie möglich hinaufgeflogen. Das Quartett stieg dann zu den Deutschen auf und brachte sie etwa 300 Meter hinab in einen Bereich, von wo die Libelle sie mit dem Tau bergen konnte.

Die Deutschen blieben bei dem leichtsinnigen Unterfangen unverletzt. Allerdings erwartet sie nun eine Rechnung der Bergrettung. „Wir stellen den Flug wegen grober Fahrlässigkeit ebenfalls in Rechnung“, so Walter Strolz. Da kommt einiges auf sie zu, immerhin kostet eine Flugminute rund 50 Euro. Leichtsinn hat seinen Preis.

Peter Freiberger
Peter Freiberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Sturmstar
Griezmann gut gelaunt beim ersten Barca-Training
Fußball International
Wilde Spekulationen
Speicherkarte mit Neymar-Interview gestohlen
Fußball International
134 Fälle registriert
Quote zu niedrig: Masern-Impfpflicht gefordert
Österreich
Spaß im Flieger
Hier macht sich David Alaba über Gnabry lustig
Fußball International
Tirol Wetter
13° / 26°
wolkig
12° / 26°
wolkig
11° / 23°
einzelne Regenschauer
12° / 27°
wolkig
11° / 27°
einzelne Regenschauer

Newsletter