Skandal bei Afrika Cup

Sexuelle Belästigung! Ägypten wirft Star hinaus

Ägyptens Fußball-Verband EFA hat Stürmer Amr Warda wegen des Vorwurfs der sexuellen Belästigung aus dem Kader geworfen! Das gab Verbandspräsident Hany Abo Rida wenige Stunden vor dem Spiel der Gastgeber im Afrika Cup gegen Kongo am Mittwochabend in Kairo bekannt.

Der Schritt sei erfolgt, um „Disziplin, Engagement und Fokus“ der Mannschaft aufrecht zu erhalten. Mehrere Frauen behaupten, von Warda im Internet belästigt worden zu sein und haben Screenshots von obszönen Kommentaren gepostet, die sie dem 25-Jährigen zuschreiben.

Nigeria beim Afrika Cup fix im Achtelfinale
In sportlicher Hinsicht qualifizierte sich indes Nigeria als erstes Team beim heurigen Afrika-Cup in Ägypten fix für das Achtelfinale. Die „Super Eagles“ gewannen am Mittwoch in Alexandria gegen Guinea durch ein Tor von Kenneth Omeruo (73.) mit 1:0, halten damit bei zwei Siegen aus zwei Partien und sind nicht mehr aus den Top zwei der Gruppe B zu verdrängen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten