Mi, 17. Juli 2019
21.06.2019 12:50

Schwere Unwetter

Hagel sorgt für Millionenschaden in Landwirtschaft

Der Fronleichnams-Feiertag endete in vielen steirischen Regionen mit Unwettern. Mehr als 11.000 Blitzen gingen nieder, die Feuerwehren mussten zu Einsätzen ausrücken - und in der Landwirtschaft beklagt man einen Hagelschaden von 1,5 Millionen Euro.

Am späten Nachmittag begannen die Gewitter, sie dauerten bis tief in die Nacht. Betroffen waren vor allem die Bezirke Hartberg-Füstenfeld, Leibnitz, Weiz, Graz-Umgebung und Deutschlandsberg. 

„Das gestrige Hagelereignis mit ergiebigen Niederschlägen verursachte in der Landwirtschaft einen Gesamtschaden von knapp 1,5 Millionen Euro. Betroffen sind auf einer Fläche von rund 2500 Hektar sämtliche Ackerkulturen, Wein- und Obstkulturen und das Grünland. Besonders den Erdbeeren hat der Hagel massiv zugesetzt. Die Erhebung durch die Sachverständigen ist bereits im Gange“, so der zuständige Landesleiter in der Steiermark, Josef Kurz.

Mehr als 11.000 Blitze
Österreichweit wurden laut Ubimet am Donnerstag mehr als 51.000 Blitzentladungen registriert, davon 11.440 in der Steiermark. Lokal gingen große Regenmengen nieder, etwa 31 Millimeter in Gleisdorf. Die Nacht für die Feuerwehrkameraden war entsprechend kurz.

Im Großeinsatz war auch die Stadtfeuerwehr Weiz. 34 Mitglieder mussten unter anderem die Weizbachpromenade sperren, mehrere Kelle auspumpen, Straßen nach Murenabgängen sichern und Verklausungen in Bächen beseitigen.

Warnung vor Samstag
Das gesamte lange Wochenende über kann es in der Steiermark teils kräftige Gewitter geben. „Am Samstagnachmittag und -abend sind vor allem von Kärnten über die Steiermark bis nach Niederösterreich kräftige Gewitter zu erwarten“, warnt Ubimet-Meteorologe Manfred Spatzierer. „Örtlich besteht die Gefahr von Überflutungen, Hagel und Sturmböen“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Start-Pressekonferenz
Bundesliga geht mit neuen Gesichtern in die Saison
Fußball National
Trotz „Durchmischung“
9:0! Rapid im „Test-Finale“ in Volltreffer-Laune
Fußball National
Gamer-„Erdbeben“
Juventus heißt jetzt Piemonte Calcio - auf FIFA20
Fußball International
Totaler Unterschied
Neymar und Ronaldo: Superstars in eigenen Welten!
Fußball International
Flucht vor Hummels
34 Mio. €! PSG krallt sich DIESEN BVB-Verteidiger
Fußball International
Unfalldrama in Baden
Überholmanöver endet für Cabriolenker mit dem Tod
Niederösterreich
Nach Copa-Abrechnung
Lionel Messi: Sein Lachen ist zurück!
Fußball International
Steiermark Wetter
14° / 27°
wolkig
14° / 27°
wolkig
14° / 28°
wolkig
14° / 26°
stark bewölkt
11° / 26°
wolkig

Newsletter