20.06.2019 18:55

Einbruch im Rüsthaus

20.000 Euro teures Gerät bei Feuerwehr gestohlen

Jetzt machen Diebe nicht einmal mehr vor der Feuerwehr Halt! In der Nacht auf Donnerstag wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Gaishorn eingebrochen. Gestohlen wurde unter anderem ein hydraulisches Rettungsgerät. Wert: mehr als 20.000 Euro! Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer will helfen.

Am 15. Juni wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Gaishorn am See noch die 125-Jahr-Feier groß zelebriert, bis gestern war die Welt auch noch in Ordnung. Dann kamen die dreisten Diebe und nahmen das hydraulische Rettungsgerät mit.

„Wir sind ja auch eine Stützpunktfeuerwehr für die Autobahn, brauchen solches Gerät, etwa um Personen aus Wracks zu bergen“, erklärt Kommandant Thomas Schweiger. Der Schaden ist enorm, immerhin kostet das Gerät mehr als 20.000 Euro. „Es läuft im Akku-Betrieb, damit bist du unabhängig.“

Schickhofer sagt Hilfe zu
Von den Tätern fehlt bislang jede Spur, um Hinweise wird dringend gebeten. Hilfe wird auf jeden Fall zugesagt. Der fassungslose Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer (SPÖ): „Es ist schon sehr traurig, dass sich jemand bei ehrenamtlichen Helfern bereichert. Ich hoffe, die Polizei kann den Fall rasch aufklären. Bei der Anschaffung neuer Gerätschaften werden wir auf jeden Fall helfen.“

Michael Jakl
Michael Jakl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mangel an Beweisen
Frau vergewaltigt? Keine Anklage gegen Ronaldo!
Fußball International
Spiel in Kapfenberg
Remis zwischen Wolfsburg & Fenerbahce bei Testkick
Fußball International
Neuer Barcelona-Star
Griezmann: „Messi? Habe nichts von ihm gehört“
Fußball International
Transfer-Hickhack
Martin Hinteregger will „nicht unbedingt“ weg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
SC Freiburg verlängert mit Abwehrspieler Lienhart
Fußball International
80 Millionen € Verlust
Alle Züge verkauft: Westbahn zieht Notbremse!
Österreich
Ungeliebter Star
Transfer-Hammer! Tauscht Real Bale gegen Neymar?
Fußball International
Ab nach Gladbach
Sohn von Lilian Thuram kommt in die Bundesliga
Fußball International
„Besser als gut“
Das sagt Gladbachs Weltmeister über Neo-Coach Rose
Fußball International
Kurz vor Liga-Start
Spannung im Titelkampf? Das sagen unsere Experten!
Fußball National
Steiermark Wetter
18° / 29°
stark bewölkt
19° / 29°
stark bewölkt
18° / 29°
stark bewölkt
18° / 29°
bedeckt
14° / 27°
bedeckt

Newsletter