09.06.2019 07:00 |

Kurz vor Hochzeit

In Brunnen gestürzt: „Unter mir hat‘s geknirscht“

Für eine Hochzeit richtete am Freitag in Bad Radkersburg der Koch Andreas S. in einem (öffentlich zugänglichen) Innenhof eine Außenküche ein - und entkam nur knapp dem Tod! Unter den Füßen des Steirers gab eine Abdeckung nach, dann stürzte er fünf Meter tief in einen Brunnen. Der 52-Jährige ist leicht verletzt.

Als Vorbereitung für eine vom slowenischen Sender Folx TV gefilmte Hochzeit - sie fand am Samstag statt - richteten Andreas S. und sein Team am Freitag im Innenhof des Hauses Hauptplatz 5 eine Küche ein. Es war gegen 14.20 Uhr, als der 52-Jährige einen Tisch aufstellen wollte.

Dabei ging er - wie unzählige Passanten vor ihm - über eine mit Holz umrandete Panzerglasscheibe (Durchmesser eineinhalb Meter), die einen Brunnen abdeckt. Plötzlich gab das morsche Holz nach.

„Stand bis zur Hüfte im Wasser“
„Unter mir hat’s geknirscht , dann bin ich in den Brunnen gestürzt“, berichtet der Koch. „Ich bin bis zur Hüfte im Wasser gestanden. Ich war geschockt, zugleich aber froh darüber, dass ich mir nichts gebrochen hab’.“

Gewölbe erschwerte die Bergung des Verletzten
Der Chef des Kochs war Augenzeuge gewesen, rief das Rote Kreuz und die Feuerwehr. Eine Seilbergung war unmöglich, weil das zwei Meter über dem Brunnenschacht verlaufende Gewölbe für einen Kran zu niedrig ist. „Also haben wir Steckleitern eingesetzt, jede zweieinhalb Meter lang“, berichtet Feuerwehrchef Peter Probst.

Kameraden legten sich auf den Boden, ließen behutsam die erste Leiter in den Schacht, um die zweite darauf zu setzen. Andreas S. konnte aus eigener Kraft aus dem Brunnen steigen. Er erlitt Schürfwunden am Rücken und am linken Ellenbogen: „Schade nur, dass ich mein Handy und den linken Schuh verloren hab’.“

Der 52-Jährige verdankt einem Zufall sein Leben
Als das Unglück geschah, stand der Steirer in der Mitte der Abdeckung. Dadurch fiel, als die hölzerne Umrandung nachgab, das 100 Kilo schwere Panzerglas vor dem Mann in die Tiefe. Wäre er seitlich auf dem Glas gestanden, hätte es ihn erschlagen.

Krank meldete sich der Steirer nicht. Am Samstag bekochte er mit Freuden die Hochzeitsgesellschaft.

Manfred Niederl
Manfred Niederl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
Steiermark Wetter
16° / 23°
leichter Regen
15° / 22°
leichter Regen
17° / 23°
bedeckt
15° / 24°
leichter Regen
13° / 24°
stark bewölkt

Newsletter