So, 16. Juni 2019
23.05.2019 08:00

Unterberger-Brüder

Auto & Immo:„Stillstand gibt’s bei uns nie“

Die Anfänge als Kufsteiner Autohändler liegen mehr als 40 Jahre zurück. Inzwischen hat die Unterberger Gruppe ein kleines Imperium mit etlichen Geschäftsfeldern aufgebaut (318 Millionen Euro Umsatz, 670 Mitarbeiter). Die vier Söhne des Firmengründers zogen nun Resümee und blickten voraus auf weitere Pläne.

„Die Unsicherheit nach dem Dieselskandal prägte zuletzt die Autosparte“, sind sich die verantwortlichen Brüder Dieter, Gerald und Fritz junior einig. Eine der Folgen ist der neue WLTP-Prüfstandard, der den Pkw-Kraftstoffverbrauch im Alltag besser abbildet. Ebenfalls Mehraufwand bringen die immer strengeren Vorgaben der Importeure.

Elektro bleibt Thema
Generell kommt man um das Thema Elektrofahrzeuge nicht herum. „Unsere Leute sind meist mit Benzin im Blut groß geworden. Nun aber haben wir 600.000 Euro in die Elektrosparte investiert – etwa in Ladevorrichtungen, Werkzeuge und Mitarbeiter-Schulungen“, verdeutlicht Gerald Unterberger. Aktuelle Pläne drehen sich um ein Karosserie-Zentrum in Kufstein, dort wird die übernommene Chiemseer Firma Jensen Classic eingegliedert – europaweit bekannt in punkto Oldtimer-Restaurierung.

Zahlreiche Pläne
Auch am Standort Innsbruck gibt es neue Schauräume um 2,5 Millionen Euro. Geplant ist zudem eine Werkshalle. In Rosenheim wurden in Top-Lage rund 7000 m² gekauft, die an das dortige Firmenareal angrenzen. Der erste Salzburg-Standort liegt nun in Kaprun. „Stillstand gibt es bei uns nie, aber auch keine Experimente“, so die Brüder. Florian, jüngster Spross von Fritz Unterberger senior, stieg gerade frisch in die Immobiliensparte ein. Er setzt auf die immer wichtiger werdenden Premium-Lagen - „wichtige Zugpferde befruchten sich dort gegenseitig.“ Leuchtturmprojekte sind u. a. das „Kaiserreich“ in Kiefersfelden oder das Holzbau-Projekt „Natur Quartier“ in Kufstein.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Perfekter Ersatz?
Statt Jovic! ER soll Hütters neuer Knipser werden
Fußball International
Ukraine - Südkorea 3:1
Phänomenales Solo-Tor entscheidet U20-WM-Finale
Fußball International
U-21-Team in Italien
Für den guten Schlaf fliegen die Matratzen
Fußball International
Parallelen eindeutig
Kompromiss! Henrik jetzt auf Marcels Spuren
Wintersport
Gegen Kolumbien
Messi: So wird‘s nichts mit Titel, 0:2 bei Debüt
Fußball International
Schwere Beine
Den Körper entwässern
Gesund & Fit
Tirol Wetter
16° / 20°
einzelne Regenschauer
16° / 19°
einzelne Regenschauer
15° / 18°
Gewitter
15° / 19°
einzelne Regenschauer
15° / 26°
Gewitter

Newsletter