22.05.2019 08:15 |

Im Flachgau und Pongau

Mehr Wohnraum für junge Familien

Die Nachfrage nach leistbaren Wohnungen ist in Salzburg ungebremst. Der Schlüssel liegt für viele Gemeinden im gemeinnützigen Wohnbau. Eines der großen Unternehmen in dem Bereich ist die Salzburg Wohnbau. In zwei aktuellen Projekten entstehen im Flachgau und im Pongau neue Wohnanlagen.

Die Nachfrage nach leistbarem Wohnraum ist in und um die Stadt Salzburg nach wie vor ungebremst. Vor allem im Flachgauer Seengebiet sind freie Wohnungen zur Mangelware geworden. Mit der Fertigstellung von 24 Wohnungen in Neumarkt am Wallersee konnten kürzlich junge Familien bedient werden. „Die Anlage vereint das Wohnen in Eigentums- sowie Mietkaufwohnungen und ermöglicht damit Menschen mit unterschiedlichen Lebenskonzepten den passenden Wohnraum“, sagt Wohnbau-Landesrätin Andrea Klambauer. Die moderne Wohnanlage besticht durch die Nähe zum Ortszentrum und den damit verbundenen infrastrukturellen Vorteilen.

Auch in der Tourismusgemeinde Flachau ist leistbarer Wohnraum Mangelware. Hier schafft die Salzburg Wohnbau GmbH ebenfalls Abhilfe und errichtet in der Nähe der Kirche in drei Bauetappen die „Wohnanlage am Hammerrain“ mit insgesamt 51 barrierefreien Mietwohnungen. Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Christian Struber: „Durch die gute Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesforsten, die uns immer wieder Grundstücksflächen im Baurecht zur Verfügung stellen, können wir die Kosten bei Neubauten reduzieren Das wirkt sich positiv auf den Mietpreis aus.“

Der Großteil der Einheiten wurde bereits übergeben, die 19 restlichen Wohnungen wurden kürzlich präsentiert. Der Baustart für das neue Wohnhaus erfolgt im September, im November 2020 wird es bezugsfertig sein.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Scheitern am LASK
Koller: Schwerer Radsturz und Schulterverletzung
Fußball International
Lob von Ministerin
Schiri unterbricht Spiel wegen homophober Gesänge
Fußball International
Cuisance UND Werner?
Bayerns Transfer-Endspurt: Auch Top-Talent im Boot
Fußball International

Newsletter