Do, 23. Mai 2019
07.05.2019 09:37

Bei Schneefall

Lenker (50) mit Sportwagen von Autobahn gestürzt

Der kurze Wintereinbruch hat im obersteirischen Ardning zu einem schweren Verkehrsunfall geführt: Ein 50-jähriger Bayer kam mit seinem Sportwagen von der Pyhrnautobahn ab und stürzte etwa 70 Meter in die Tiefe. Der Mann wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignet sich Sonntagabend gegen 22.30 Uhr. Der Deutsche war von München kommend in Richtung Süden unterwegs. Laut seinen Angaben fuhr er mit etwa 80 km/h aus dem Bosrucktunnel, dann verlor er aufgrund des Schneematsches die Kontrolle über sein Auto, auf dem bereits Sommerreifen montiert waren.

Das Fahrzeug kam links von der Fahrbahn ab und durchstieß im Brückenbereich einen Zaun. Es folgte ein 70-Meter-Absturz über eine steile Böschung. Das Auto überschlug sich mehrmals und blieb schließlich unter der Brücke an einem Betonpfeiler hängen. 

Verletzter kletterte Böschung hinauf
Trotz schwerer Verletzungen konnte sich der Lenker, der alleine im Wagen war, befreien und die Böschung hinaufklettern. Dort verständigte er an einer Notrufsäule die Einsatzkräfte. Der Deutsche wurde im LKH Rottenmann stationär aufgenommen.

Für die Bergarbeiten standen die Feuerwehren Ardning und Frauenberg sowie die Asfinag im Einsatz. Aufgrund der steilen Böschung im Bereich unter der Autobahnbrücke konnte das Unfallfahrzeug erst am Montagvormittag von Spezialkräften eines Abschleppunternehmens geborgen werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei GP von Monaco
Mercedes fährt mit Niki-Unterschrift
Formel 1
„Krone“ traf Weltstar
Kunstuni Graz macht Phil Collins zum Ehrendoktor
Steiermark
Mit 32 Teams
Erweiterung geplatzt! Doch keine Mega-WM in Katar
Fußball International
Deutsche berichten:
Auch Biathlon im Blutdoping-Skandal betroffen
Wintersport
Ihm entgehen 15.000 €
Strache hat keinen Anspruch auf Gehaltsfortzahlung
Österreich
Frankfurt bestes Team
Deutsche wählen Hütter zum „Trainer des Jahres“
Fußball International
Arbeit wird beendet
Straches Thinktank hat nur kurz gedacht
Österreich
Nach acht Jahren
EU-Gericht entscheidet: Real erhält 20 Mio. Euro
Fußball International
„Aladdin“-Tickets!
Erweist sich Will Smith als Lampengeist würdig?
Pop-Kultur
FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs
„Strache und Gudenus haben sich geopfert“
Österreich
Wechselt er zu Real?
Deschamps äußert sich zu Mbappe-Gerüchten
Fußball International
Überraschende Pointe
Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW
Video Show Auto
Steiermark Wetter
12° / 20°
stark bewölkt
13° / 19°
einzelne Regenschauer
11° / 21°
einzelne Regenschauer
12° / 16°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
wolkig

Newsletter