Sa, 25. Mai 2019
07.05.2019 09:08

Gewaltiges Loch

Erdoberfläche über Semmering-Tunnel eingebrochen

Erneut ist es auf der Baustelle des Semmering-Basistunnels zu einem gefährlichen Vorfall gekommen. Nachdem sich bereits zu Ostern in einer der Röhren Gesteinsmaterial von der Decke gelöst hatte, hat nun etwa 100 Meter oberhalb das Erdreich ebenfalls nachgegeben. Es bildete sich ein mehrere Meter tiefer Trichter - eine „Gefährung für Dritte“ bestehe jedoch nicht, so die ÖBB.

Das entstandene Loch mit einem Durchmesser von rund zehn Metern befinde sich auf unbebautem Gebiet, wie Bahn-Sprecher Christopher Seif mitteilte. Sofort nach Bekanntwerden wurde der Bereich abgesichert und wird derzeit bereits wieder mit Erdreich befüllt, hieß es. Die Stelle sei „laufend beobachtet“ worden, versicherte Seif.

Gestein löste sich auf einer Länge von 25 Metern
Bei dem Loch dürfte es sich um die weiteren Auswirkung eines Vorfalles im Semmering-Basistunnel zu Ostern handeln. Damals hatte sich auf einer Länge von 25 Metern Gesteinsmaterial an der Oberseite einer Röhre gelöst, in der Folge sei es auch zu einem Wassereinbruch gekommen, hieß es. Verletzt wurde damals niemand. „Die Stelle wird aktuell über die zweite Tunnelröhre umfahren und von dort aus saniert“, erklärten die ÖBB.

„Wir wurden vor einigen Tagen von den ÖBB verständigt, dass sich der Zwischenfall im Tunnel bis zur Erdoberfläche ausgewirkt hat“, wurde die Bürgermeisterin von Gloggnitz, Irene Gölles, vom „Kurier“ zitiert. „Alle Stellen von der Bezirkshauptmannschaft bis zum Ministerium“ seien informiert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich
Bundesliga im TICKER
LIVE: Holt Rapid auch mit B-Elf Sieg gegen Altach?
Fußball National
Bundesliga im TICKER
LIVE: Kann Innsbruck den Abstieg noch verhindern?
Fußball National
Bundesliga im TICKER
LIVE: Macht Hartberg den Klassenerhalt selber fix?
Fußball National
Einschnitte nötig
Philipp Lahm - mit Firma am finanziellen Abgrund!
Fußball International
Das große Interview
„Es gibt nichts, wovor ich noch Angst habe“
Österreich
Vertrag bis 2021
„Glücklich und stolz!“ Tuchel verlängert bei PSG
Fußball International
Niederösterreich Wetter
10° / 23°
wolkig
11° / 24°
stark bewölkt
9° / 23°
wolkig
11° / 23°
wolkig
8° / 20°
einzelne Regenschauer

Newsletter