Sa, 15. Juni 2019
29.04.2019 13:00

Ermittlungen laufen

Sex-Übergriff auf Häftling in überfüllter Zelle

Die Justizanstalt Innsbruck platzt aus allen Nähten. Wie berichtet, müssen derzeit in einigen Zellen Zusatzbetten hineingezwängt werden, um den Bedarf decken zu können. In genau so einem Haftraum soll sich nun ein brutaler Vorfall ereignet haben: Ein Häftling soll von seinen Zellengenossen sexuell missbraucht worden sein!

Es sind schier unglaubliche Zustände, die sich aktuell im „Ziegelstadl“ zutragen. In ausgelastete Zellen werden Stockbetten gestellt, damit alle Insassen Platz haben. Die logische Konsequenz daraus ist, dass sich die Gefangenen teilweise auf engstem Raum befinden. Und das wiederum steigert das Gewaltpotenzial.

Gewerkschafter hatten im März vor diesem untragbaren Zustand gewarnt. Ein brutaler Vorfall bekräftigt nun ihre These. Laut „Krone“-Informationen soll vor wenigen Tagen ein Häftling im Männertrakt von Zellengenossen sexuell missbraucht worden sein.

Zelle eigentlich nur für drei Insassen geplant
Brisant dabei ist: Der Inhaftierte soll in einer Zelle einquartiert sein, in der eigentlich nur Platz für zwei weitere Häftlinge ist. Doch wegen akuter Platznot sollen dort derzeit drei weitere Insassen untergebracht sein. In Summe befindet sich darin also ein Gefangener zu viel. Genau in diesem Haftraum soll sich die Gewalttat zugetragen haben.

Die Hintergründe zu diesem Vorfall sind derzeit (noch) nicht bekannt. „Es ist richtig, dass ein Übergriff gemeldet wurde. Die Insassen wurden getrennt, Anzeige wurde erstattet. Festzuhalten ist, dass im Vorfeld keine Probleme bekannt waren“, teilt Britta Tichy-Martin, Pressesprecherin des Justizministeriums, mit.

„Zuständig ist ab sofort die Staatsanwaltschaft“
Zudem bittet sie um Verständnis, dass keine näheren Informationen erteilt werden können. „Zuständig ist in weiterer Folge die Staatsanwaltschaft Innsbruck. Und selbstverständlich prüft auch die Strafvollzugsverwaltung sorgfältig“, sagt sie.

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Finalsieg vs. Südkorea
Ukraine krönt sich erstmals zum U20-Weltmeister
Fußball International
Im Alter von 88 Jahren
Architekt Wilhelm Holzbauer ist gestorben
Österreich
Fünf Jahre danach
Ribery: „Es ist die größte Ungerechtigkeit!“
Fußball International
Kein Fremdverschulden!
Österreicher (47) lag tot in Hotelsuite im Kosovo
Oberösterreich
Frauen-Fußball-WM
Europameister Niederlande im Achtelfinale
Fußball International
Gluthitze, Gelsen usw.
Österreich droht ein Wetter-Sommer der Extreme
Österreich
Tirol Wetter
22° / 30°
leichter Regen
16° / 28°
leichter Regen
18° / 30°
leichter Regen
18° / 28°
leichter Regen
16° / 29°
leichter Regen

Newsletter