So, 26. Mai 2019
26.04.2019 07:00

In Graz

Start in die Bäder-Saison: Tickets wieder teurer

„Es wird alles teurer“ - diesen Satz hört man oft, meist mit einem Seufzer. Und er ist nicht ganz unrichtig. Jüngstes Beispiel: die Eintrittspreise bei den Grazer Bädern (die ersten zwei eröffnen Mitte nächster Woche). Heftige Kritik an der Anhebung kommt, wie immer in solchen Fällen, von den Grazer Kommunisten. Die Holding Graz wiederum rechtfertigt sie mit den steigenden Betriebskosten.

In den Grazer Freibädern läuft gerade der Frühjahrsputz. Am 1. Mai eröffnen das Eggenberger Bad und das Margarethenbad im Bezirk Geidorf, am 18. Mai folgen dann alle anderen städtischen Bäder.

KPÖ schlägt Alarm
Die Badesaison hat noch nicht einmal begonnen, da gibt es schon den ersten „Bauchfleck“: „Die Preise schnalzen um zehn Prozent in die Höhe. Die Saisonkarte wird erstmals die 160-Euro-Marke sprengen“, behauptet die KPÖ. Nachsatz: „Bei dieser Tarifgestaltung macht Baden keinen Spaß mehr.“

Das stimmt aber nur zur Hälfte. Die Saisonkarte kostet jetzt tatsächlich 160,50 Euro, wie die Kommunisten auf die zehn Prozent kommen, kann die Holding Graz jedoch nicht nachvollziehen. „Die Bäder-Eintrittspreise werden im Schnitt um zwei Prozent angehoben“, betont deren Sprecher Gerald Zaczek-Pichler.

Tageseintrtt kostet 6,80 Euro
Der Tageseintritt für Erwachsene kostet 6,80 Euro statt 6,70, der für Kinder 3,50 Euro statt 3,40 - eine moderate Erhöhung, keine Rede von „nicht mehr leistbar“, wie die KPÖ meint.

Der Grund dafür ist leicht erklärt: „Wir decken so die steigenden Energie- und Personalkosten ab“, sagt Zaczek-Pichler.

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen starke Leipziger
3:0! FC Bayern gewinnt packendes DFB-Cup-Finale
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich
Steiermark Wetter
12° / 23°
einzelne Regenschauer
11° / 23°
einzelne Regenschauer
12° / 24°
wolkig
14° / 24°
einzelne Regenschauer
10° / 21°
einzelne Regenschauer

Newsletter