So, 26. Mai 2019
26.04.2019 06:00

2500 Anrufe pro Woche

Großer Ansturm auf neue Gesundheitsberatung

Damit hat niemand gerechnet: Nach dem Start Anfang April wurden bereits in der ersten Woche 2000 Anrufe beim neuen steirischen Gesundheitstelefon registriert. Die Zahl ist mittlerweile weiter gestiegen: auf 2500 Anfragen! Am Wochenende müssen manche Steirer bis zu zwei Stunden auf einen Rückruf warten.

„Mit diesem enormen Ansturm war einfach nicht zu rechnen“, meint Andreas Martischnig vom Gesundheitsfonds. Während in anderen Bundesländern das neue Service unter der Nummer 1450 eher gemächlich anlief, gab es in der Steiermark einen Raketenstart.

Rund um die Uhr stehen beim Roten Kreuz diplomierte Pflegekräfte zur Verfügung, um bei gesundheitlichen Beschwerden abzuklären, ob der Anrufer sofort Hilfe braucht (und wenn ja, welche) oder ob zum Beispiel ein Arztbesuch am nächsten Tag ausreicht. Für Notfälle gibt’s natürlich weiterhin die Nummer 144.

Bis zu 300 Anrufe pro Stunde
Gerade an Wochenenden läutet es im Sekundentakt, die Spitze ist am Vormittag zwischen 8 und 11 Uhr mit bis zu 300 Anrufern pro Stunde! Der Großteil von ihnen braucht aber keine Beratung, sondern eine Auskunft, welche Ordinationen offen haben - das sorgt für „Stau“ im System. Zwar wird laut Martischnig ein Anruf im Schnitt nach 40 Sekunden entgegengenommen, bis ein Pfleger Zeit für eine Beratung hat, kann es dann aber lange dauern.

Technische Anlaufschwierigkeiten
Dazu kommen technische Anlaufschwierigkeiten. So landeten manche Anrufer in anderen Bundesländern. „Diese Kinderkrankheiten sind ausmerzbar“, ist sich Martischnig aber sicher. Politisch werden die Probleme in der kommenden Landtagssitzung dennoch ausgeschlachtet.

Große Lücken in einigen Regionen
Thema ist auch der ebenso mit April gestartete freiwillige Ärzte-Bereitschaftsdienst. Laut Martischnig konnten bisher mehr als 70 Prozent der Dienste besetzt werden. Es würden sich immer mehr Ärzte melden. In einigen Regionen sind die Lücken aber weiter groß, vor allem in Feldbach und Judenburg.

Jakob Traby
Jakob Traby

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen starke Leipziger
3:0! FC Bayern gewinnt packendes DFB-Cup-Finale
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich
Steiermark Wetter
12° / 23°
einzelne Regenschauer
11° / 23°
einzelne Regenschauer
12° / 24°
wolkig
14° / 24°
einzelne Regenschauer
10° / 21°
einzelne Regenschauer

Newsletter