21.04.2019 09:15 |

Florianis gefragt

Osterfeuer arteten aus: Dutzende Einsätze!

Völlig ausgeartet ist Samstagabend das Osterfeuer eines 64-Jährigen in Kaindorf bei Hartberg: Dieses befand sich am Rand eines Abhanges und in unmittelbarer Nähe zu einem Waldstück. Plötzlich stand nicht mehr nur der Osterhaufen in Flammen. Aber auch in anderen Orten der Steiermark gerieten Brauchtumsfeuer außer Kontrolle. Mehr als 100 Brandsicherheitswachen wurden gezählt.

Bereits am frühen Nachmittag geriet ein Waldstück in Vasoldsberg im Bezirk Graz-Umgebung in Brand: Ein 78-Jähriger hatte Laub, Astwerk und Reisig abheizen wollen. Die Flammen gerieten aber außer Kontrolle. Sechs Wehren mit 14 Fahrzeugen und etwa 70 Leuten löschten das Feuer.

Feuer zu nah am Waldrand
Gegen 20 Uhr zündete der 64-Jährige das Osterfeuer auf seinem Grundstück an. Dieses hatte er allerdings am Rande eines Abhanges und unmittelbar neben einem Waldstück platziert. Kurz nach dem Entzünden geriet der unterhalb des Abhanges befindliche Busch- und Baumbestand in Brand. Das Feuer breitete sich an der Örtlichkeit rasch aus. Die Feuerwehren Tiefenbach und Kaindorf waren mit sieben Fahrzeugen und 47 Kräften vor Ort, bekamen das Feuer bald in den Griff und löschten es.

Die Landesleitzentrale der steirischen Feuerwehr zählte von Samstagfrüh bis Sonntagfrüh insgesamt 147 Einsätze, wobei knapp 120 auf Brandsicherheitswachen bei Osterfeuern zurückzuführen sind. 16 Hecken-, Wald- oder Wiesenbrände wurden gelöscht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 21°
wolkig
11° / 20°
stark bewölkt
11° / 22°
wolkig
14° / 21°
stark bewölkt
13° / 23°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter