10.04.2019 07:30 |

U18-Länderspiel

Gala gegen SAK brachte Team-Einberufung

Was für eine Ehre für Matthias Seidl vom SV Kuchl: Der 18-Jährige steht im Kader für das freundschaftliche U18-Länderspiel nächste Woche (17. April) in Nonntal gegen Deutschland. U18-Teamchef Rupert Marko wurde Seidl just von seinem Assistenztrainer, SAK-Goalie Hans-Peter Berger, empfohlen. Der hatte gegen Seidl zuletzt zwei Tore im Match gegen Kuchl kassiert.

Auf Salzburger Liga-Leader SAK warten in den nächsten Tagen gleich zwei Highlights: Zuerst Samstag das Stadtderby gegen Verfolger Austria Salzburg. Und am Mittwoch, den 17. April (19 Uhr), steigt in der HCS-Arena in Nonntal das freundschaftliche Unter-18-Länderspiel zwischen Österreich und Deutschland.

Bei beiden Begegnungen dabei: Hans-Peter Berger. Im Stadtderby als Tormann von Liga-Krösus SAK, im Ländermatch als Tormanntrainer von U18-Teamchef Rupert Marko. Und Berger war es auch, der Marko empfohlen hatte, einmal ein Auge auf Matthias Seidl vom SV Kuchl zu werfen. Warum? „Weil wir in der selben Liga spielen, er mir schon mehrmals aufgefallen ist“, meinte der Ex-Bundesliga-Goalie. Und Marko beobachtete Seidl zuletzt im Match SAK gegen Kuchl - wo der 18-Jährige dann beide Tore zum 2:1-Sieg schoss! Eine bessere Bewerbung konnte es nicht geben: Der Offensivspieler steht erstmals im U18-Teamkader, dem Kicker von Klubs wie Chelsea und Mönchengladbach, Hoffnungen von fast allen Bundesligavereinen von Rapid über Sturm, Austria und Salzburg beziehungsweise FC Liefering angehören. Ein riesige Ehre für Seidl, der in dieser Saison bei 14 Liga-Toren und drei Assists hält.

Im Lehrgang gegen Deutschland kann er sich nun Teamchef Marko präsentieren. Im Herbst zum Start der U19-EM-Qualifikation hätte er noch einmal Heimvorteil: Denn das erste Qualiturnier für die U19-EURO 2020 im November findet ebenfalls in Salzburg statt. Gegner sind die Schweiz, Irland und Gibraltar. Wo genau gespielt wird, ist offen. Neben dem SAK-Platz wurden auch die Anlagen in Seekirchen und Straßwalchen besichtigt.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter