Ronaldos Turin-Ticket

Ein Jahr her: Der alles verändernde Fallrückzieher

Am 3. April 2018 passierte etwas, das in die Geschichtsbücher eingehen wird. Der damalige Spieler von Real Madrid, Cristiano Ronaldo schaffte einen Fallrückzieher, der selbst das Publikum des Gegners zu „standing ovation“ veranlasste.  Das war damals im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals gegen Juve das 0: 2 von Real Madrid in Turin.

 Das ganze Stadion stand für den Portugiesen auf, Ronaldo schloss Turin ins Herz. Ein paar Monate später hatte Ronaldo beschlossen, das Juventus-Trikot zu tragen, die zwei Ereignisse hängen mittlerweile unzertrennlich zusammen.

Das Tor war sozusagen sein Ticket zu Juventus.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)