Badezimmer brannte:

Erste Hilfe für Familienkatze

Sirenen heulten in der Nacht auf Dienstag in Wiener Neustadt. In einer Wohnung in der Porschesiedlung war ein Brand ausgebrochen. Während sich die Besitzerin mit ihren beiden Kindern in Sicherheit brachte, begann ein Nachbar beherzt, die Flammen zu löschen. Für Aufregung sorgte dann aber die Katze der Familie

Doch der Reihe nach: Um 21.32 Uhr war der Notruf in der Feuerwehrzentrale eingegangen - Wohnungsbrand in der Porschesiedlung. Weil im Hintergrund Schreie von Kindern zu hören waren, löste der Diensthabende sofort Großalarm aus. Vor Ort war die Situation für Kommandant Josef Bugnar und seine Löschtrupps dann gottlob nicht ganz so dramatisch. „Denn die Besitzerin der betroffenen Wohnung hatte sich mit ihren beiden Kindern schon in Sicherheit bringen können. Und ein Nachbar hatte begonnen, mit einem Handfeuerlöscher vorbildlich den Brand einzudämmen“, schildert der Branddirektor.

Aufregung gab es nur noch um die Katze der Familie. Denn als Atemschutzträger der Feuerwehr das verschreckte Tier aus den verrauchten Räumen retten wollten, biss der Stubentiger zu. Doch davon ließen sich die erfahrenen Retter natürlich nicht beirren. Im Stiegenhaus wurde die benommene Katze mit Sauerstoff versorgt und danach schnurstracks in eine Tierklinik gebracht. Eine Randnotiz zum Schmunzeln: Mieter des benachbarten Wohnblocks waren trotz der späten Stunde ins Freie geeilt, um den Löscheinsatz mitzuverfolgen. Dabei fiel jedoch die Eingangstür ins Schloss - ausgesperrt! Auch in diesem Fall half die Feuerwehr.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
13° / 17°
einzelne Regenschauer
11° / 17°
einzelne Regenschauer
13° / 17°
einzelne Regenschauer
14° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 15°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter