24.03.2019 12:45

„Zwergi“ wohlauf

Vergaloppiert! Pony aus Betonschacht gerettet

Im wahrsten Sinne des Wortes vergaloppiert hat sich ein Pony am Samstagnachmittag in der niederösterreichischen Gemeinde Petzenkirchen: „Zwergi“ stürzte in einen Betonschacht, hilflos war das Tier gefangen. Tierarzt und Feuerwehr rückten an, um das süße Pony aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Gegen 17 Uhr nahm der sonnige Tag für „Zwergi“ plötzlich eine äußerst unangenehme Wendung. Das Pony steckte unglücklich im runden Schacht, eine Befreiung aus eigener Kraft war unmöglich. Die Besitzer des kleinen „Zwergi“ alarmierten sofort professionelle Hilfe.

Zunächst sedierte ein Tierarzt das Pony leicht, um dem Tier weiteren Stress zu ersparen. Anschließend rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr samt Kran an. Mittels Rundschlingen wurde „Zwergi“ an den Vorderbeinen fixiert und anschließend behutsam aus dem Schacht gezogen.

Karotten und Brot als Belohnung
Nach der gelungenen Rettung checkte der Tierarzt das Pony durch und konnte rasch Entwarnung geben: „Zwergi“ überstand sein unfreiwilliges Abenteuer unbeschadet. Als Belohnung „für die gute Zusammenarbeit“ bekam das tapfere Pony dann Karotten und Brot, heißt es in einer Aussendung der Freiwilligen Feuerwehr Petzenkirchen Bergland.

Charlotte Sequard-Base
Charlotte Sequard-Base

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zwei Wackelkandidaten
Bayern-Umdenken? Lob für Boateng - Sanches bleibt
Video Fußball
Nach Wechsel-Aussagen
„Eine Schande!“ Bale-Berater attackiert Zidane
Fußball International
Mikroplastikverbot
Jetzt bangen Fußballer um die Kunstrasenplätze
Fußball International
Niederösterreich Wetter
21° / 25°
einzelne Regenschauer
20° / 25°
einzelne Regenschauer
18° / 27°
einzelne Regenschauer
19° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 24°
Gewitter

Newsletter