12.03.2019 11:17 |

Verrückte Gesangsshow

„Masked Singer“: Stars singen in absurden Kostümen

Castingshows gibt es im deutschsprachigen Fernsehen einige. In ihnen treten allerdings zumeist Amateure mit wechselndem Gesangstalent gegeneinander an. Die neue TV-Show „Masked Singer“ geht hier völlig neue Wege: Weltstars singen komplett verkleidet vor einer Jury und es ist der größte Spaß, herauszufinden, wer hinter der Maske versteckt ist. Bei uns hat sich jetzt Pro7 die Rechte für Ende 2019 gesichert. 

In den USA ist die verrückte Gesangscastingshow „The Masked Singer“ zum Megahit im TV geworden: In der Sendung treten absolute Berühmtheiten in absurden Verkleidungen auf und singen Klassiker wie „I Will Survive“. Für die Jury, das Publikum und die TV-Zuschauer beginnt damit ein lustiges Ratespiel, wer in der Maske stecken könnte.

Stars geben Hinweise
Um das Raten spannender zu machen, geben die Stars in jeder Folge Hinweise auf ihre Identität. Erst, wenn jemand rausgewählt wird, wird diese gelüftet. Die anderen machen in schrägen Kostümierungen weiter und wollen sich zum Sieg performen.

Als Jury sitzen in den USA Jenny McCarthy, Nicole Scherzinger, Ken Jeong und Robin Thicke hinterm Podest.

13 Millionen Zuschauer
Erfunden wurde das Fernseh-Spektakel in Südkorea. In den USA schalteten durchschnittlich zwischen acht und 13 Millionen Zuschauer ein, um das Geheimnis um die maskierten Stars zu lüften.

Gabalier und Fischer bei uns?
Unter anderem nahmen in der ersten Staffel im Jänner LaToya Jackson, Rumer Willis und Tori Spelling teil. Gewonnen hat der Rapper T-Pain vor Donny Osmond und Gladys Knight. Pro7 nimmt die Show Ende des Jahres ins Programm. Und wir sind schon gespannt, ob wir Helene Fischer und Andreas Gabalier unter Wuschelmonsterkostümen vorfinden werden.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter