10.03.2019 15:45 |

Dänen stürmen Salzburg

Jetzt kommen die Wikinger zum Skifahren zu uns

Sie lieben die Kälte, Gemütlichkeit und Salzburg: Die Dänen feiern mit einem Nächtigungs-Plus von 18 Prozent in den vergangenen fünf Jahren ihren Aufstieg als Gästenation – alleine im Jänner waren es 173.289. Damit verweisen sie mittlerweile selbst die Österreicher mancherorts auf Platz zwei im Gäste-Ranking.

Samstag, später Vormittag am Salzburger Flughafen. Dicht an dicht warten viele im kalten Neonlicht auf die Gepäckaufgabe beim Check-in-Schalter für ihren Flug nach Kopenhagen um 13.05 Uhr. Viele Dänen sind heuer zum erste Mal hier, wie Catrine Norma, die eine Woche Ski-Urlaub in Zell am See hinter sich hat.

Damit ist sie nicht allein: Laut der aktuellen Tourismus-Bilanz legten die Dänen bei den Jänner-Nächtigungen gegenüber dem Vorjahr um 13,2 Prozent zu. Und liegen damit landesweit auf Platz drei der Gäste-Nationen, hinter Deutschland und den Niederlanden.

Dieses Ergebnis ist keine statistische Eintagsfliege: „Landesweit haben wir in den vergangenen fünf Jahren ein Gäste-Plus von 18 Prozent verzeichnen können. Zwei Drittel der Nächtigungen fallen auf den Winter“, berichtet Leo Bauernberger, Chef der SalzburgerLand Tourismus GmbH.

Grund dafür sei die dänische Krone, aber auch die Outdoor-Lust, die künftig noch mehr Wikinger nach Salzburg locken soll. Davon profitiert im Innergebirge vor allem die Region Wagrain-Kleinarl, die im Jänner 51.000 Nächtigungen der Nordländer verzeichnete: „Die Dänen lieben Wagrain schon seit den Siebzigerjahren, wir haben sogar das dänische Reisebüro STG Hotels GmbH vor Ort, das zwei Hotels gekauft und eines gebaut hat“, so Tourismus-Chef Stefan Passrugger.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter