Ostbande geschnappt:

Panzerknacker hinter Gittern

Eine Einbruchsserie in Niederösterreich sowie Tirol haben Ermittler des Landeskriminalamtes in St. Pölten geklärt. Drei Rumänen hatten versucht, einen Bankomaten in Mistelbach zu plündern, dabei Alarm ausgelöst. Die Täter wurden gefasst. Ihnen konnten weitere Straftaten mit einem Schaden von 150.000 Euro zugeordnet werden.

Noch in der Geisterstunde war am 26. April des vergangenen Jahres der Alarm in einem Einkaufszentrum in Mistelbach losgegangen. Vorerst Unbekannte waren über das Dach ins Gebäude geklettert und hatten versucht, den Bankomaten aufzuschneiden. Hals über Kopf flüchteten die Täter damals ohne Beute. Doch Beamten der Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes gelang es dennoch, Spuren sicherzustellen. Diese passten zu einem 34-jährigen Rumänen und zwei Landsleuten des Verdächtigen, 31 sowie 44 Jahre alt. Während der Jüngste am Grenzübergang in Nickelsdorf (Bgld.) geschnappt wurde, klickten für die anderen in deren Heimat die Handschellen. Der 31-Jährige gestand den Einbruch in Mistelbach, der 44-Jährige gab zu, als Fahrer auch Schmiere gestanden zu haben.

Viel zu erzählen hatte indes der Kopf der Bande den Ermittlern: Der 34-Jährige hatte denselben Bankomaten bereits drei Jahre zuvor ausgeräumt, das Werkzeug dafür hatte er zuvor in einem Geschäft vor Ort gestohlen. Ebenfalls nachgewiesen wurden dem Verdächtigen zudem vier Einbrüche in Tirol - nämlich in Kirchbichl, Reutte, Wörgl und Fritzens - sowie weitere zwei Beutezüge in Amstetten und Mistelbach. Insgesamt richtete die Bande einen Schaden von knapp 150.000 Euro an. Die drei Rumänen sind in Haft.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
11° / 20°
heiter
11° / 20°
heiter
12° / 22°
heiter
12° / 23°
heiter
10° / 20°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter