06.03.2019 06:00 |

„Unser großer Held“

Jakob (10) entdeckte Feuer und schlug Alarm

Was für eine Heldentat des zehnjährigen Jakob Norz aus Tirol! Als er am Montagnachmittag vor seinem Zuhause - einem schönen, alten Bauernhaus - auf seine Mama wartete, entdeckte er plötzlich eine starke Rauchentwicklung beim Dachstuhl. Der Bub schlug sofort Alarm und konnte dadurch Schlimmeres verhindern!

Der Zehnjährige wohnt mit seinen Eltern Gitti und Martin Norz in einem Bauernhaus in Unterperfuss. Der Bub nimmt seit September des Vorjahres Ziehharmonika-Unterricht. Und am Montagnachmittag hätte er eine weitere Lehrstunde gehabt, zu der ihn seine Mama mit dem Pkw hinfahren wollte.

„Habe gehofft, dass es sich nur um einen Traum handelt“
Doch da sie sich verspätete, wartete Jakob vor der Eingangstür. Plötzlich bemerkte er, dass beim Dachstuhl Rauch aus den Ziegeln herauskam. „Ich habe zuerst die Augen zugemacht und gehofft, dass es sich nur um einen Traum handelt. Doch als ich sie wieder aufgemacht habe, sah ich eine große Flamme. Ich bin sofort zu meinem Papa in den Stall gerannt und hab ihm davon erzählt“, sagt Jakob im Gespräch mit der „Krone“.

Sein Papa Martin und dessen Onkel Sepp haben versucht, die Flammen zu löschen. „Dabei hat sich mein Mann Brandblasen an den Fingern zugezogen“, schildert Mama Gitti. Sie alarmierte schließlich die Feuerwehr. Die Florianijünger hatten den Brand rasch unter Kontrolle, weitere Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens wird derzeit noch ermittelt.

„Jakob ist unser großer Held“
Ein Funkenflug dürfte den Brand ausgelöst haben. „Es wehte an diesem Tag starker Wind. Von unserem Hackschnitzelofen dürften mehrere Funken in den Dachboden geflogen sein, die sich dann wohl entzündet haben“, vermuten die Eltern. Die beiden sind sehr stolz auf ihren Sohn: „Jakob ist unser großer Held.“ Als Belohnung durfte er mit der Drehleiter zum Dachboden fahren. „So konnte ich mich davon überzeugen, dass wirklich alles gelöscht wurde“, erklärt Jakob.

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
8° / 24°
heiter
6° / 23°
heiter
6° / 22°
wolkig
8° / 23°
heiter
8° / 21°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter