01.03.2019 20:00 |

Weiterhin gute Lage

Tirol: Weniger Arbeitslose, mehr Beschäftigte

Bei einem prognostizierten Stand von 353.000 unselbstständig Beschäftigten (ein Plus von 6000 Personen im Vorjahresvergleich) und 16.710 vorgemerkten Arbeitslosen betrug zum Stichtag 28. Februar die Arbeitslosenquote in Tirol 4,5 % (Feber 2018: 5,0 %).

Unverändert zeigt sich die Situation am Tiroler Arbeitsmarkt. Eindrucksvoll dabei sind das Ausmaß und die Dauer des Rückgangs der Arbeitslosigkeit. Die Anfänge reichen bis 2016 zurück und intensivierten sich über alle Bezirke und Branchen bis zum aktuellen Monat. So weist die Monatsstatistik Feber 2019 einen Rückgang der Arbeitslosigkeit aus, welcher in allen Bezirken, Altersgruppen und Branchen festzustellen ist.

Bauwirtschaft liegt wegen Wetter gut
Bemerkenswert dabei ist die sinkende Arbeitslosigkeit in der Bauwirtschaft. AMS Tirol Landesgeschäftsführer Anton Kern kommentiert dies wie folgt: „Tirols Bauwirtschaft zeigt sich unbeeindruckt von aktueller Schneelage und startet fulminant in die heurige Saison.“ Was normalerweise für die Arbeit am Bau hinderlich ist, freut die Erholungssuchenden in unserem Land. „Die ausgezeichneten Bedingungen in den Tiroler Wintersportorten sorgen für eine gute Buchungslage und dadurch für eine hohe Beschäftigung im Tourismus“, führt Anton Kern weiter aus.

Trend setzt sich fort
Somit bestätigt der Feber 2019 den aufrechten Trend am Tiroler Arbeitsmarkt. Arbeitskräfte bleiben weiterhin gefragt. Ziel des AMS Tirol ist und bleibt daher, durch intensive Vermittlung und Weiterbildungsangebote für arbeitssuchende und beschäftigte Personen, diesen Trend aufrecht zu halten und den Tiroler Arbeitsmarkt weiterhin bestmöglich zu unterstützten.

Blick in die Bezirke
In Innsbruck ging die Zahl der arbeitslos vorgemerkten Personen um 10,7 % oder -824 Personen zurück. Es folgen Lienz (-10,4 % oder -196), Kitzbühel (-10,1 % oder -127), Imst (-9,5 % oder -158), Landeck (-6,5 % oder -73), Schwaz (-5,5 % oder -94), Kufstein (-4,0 % oder -105) und Reutte (-3,4 % oder -12).

Jugendarbeitslosigkeit sinkt
Nach Altersgruppen betrachtet, ist die Arbeitslosigkeit bei allen Altersgruppen gesunken. Bei den 277 Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren sank die Arbeitslosigkeit um 10,4 % oder -32 Personen. Bei den 1.701 arbeitslosen 20- bis 24-Jährigen kommt es zu einem Rückgang um 10,4 % oder -197. Bei den 9.491 Personen zwischen 25 und 49 Jahren ging die Arbeitslosigkeit um 9,7 % oder -1.020 zurück. Bei den 5.241 Personen über 50 Jahren sank die Arbeitslosigkeit um 6,1 % oder -340 Personen.

Weniger Langzeit-Arbeitslose
Bei den 1.019 länger als ein Jahr vorgemerkten Arbeitslosen ist ein Rückgang um 413 Personen oder -28,8 % zu verzeichnen. Die Zahl der 6 Monate und länger Vorgemerkten ging um 547 Personen oder
-19,8 % auf 2.217 zurück.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zwei Wochen nach Aus
Oranje-Star Sneijder genießt die Fußball-Pension
Fußball International
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International
Tirol Wetter
15° / 27°
einzelne Regenschauer
13° / 27°
einzelne Regenschauer
13° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 27°
einzelne Regenschauer
15° / 27°
Gewitter

Newsletter