Kultur.Park.Traun:

Neue Spinnerei und Schloss sind auf Erfolgskurs

Mehr als 700 Abos und ein Zuwachs von 19.000 Besuchern im Jahr 2017 auf 25.000 Besucher im Vorjahr sprechen eine klare Sprache: Der Kultur.Park.Traun ist mit seinen beiden Häusern - dem Schloss und der Spinnerei - auf der Erfolgsstraße unterwegs. Vieles bleibt in der neuen Saison, manches wird überraschend neu.

Kabarettfreunde werden in der Spinnerei in Traun weiterhin bestens bedient. Auf der Gästeliste stehen im Frühling Publikumslieblinge wie Herbert Steinböck (21. 3.), Viktor Gernot (29. 5.) oder Ingo Appelt (12. 6.). Dazu kommt Musikalisches von Stefan Jürgens (15. 3.) bis zur Falco Convention (13. 4.). Ebenfalls bewährt hat sich das Flamenco Festival, das im Vorjahr erstmals stattgefunden hat. Vor allem die Workshops waren restlos ausgebucht. Heuer geht das Festival von 12. bis 15. Juni in die zweite Runde.

Theaterschiene
Ein besonderes Anliegen ist Geschäftsführerin Brigitte Brunner das Kinder- und Jugendangebot: Neben der Mitmach-Kultur für die Kleinsten im Schloss Traun sollen heuer noch zwei große Familien-Musicals erarbeitet werden und auch ein umfangreiches Sommerferien-Programm ist wieder im Angebot.

Nach einem Jahr Pause startet auch die Theaterschiene rund ums Schloss wieder durch: Ab 7. März zeigt die Theaterachse Salzburg Schönherrs „Der Weibsteufel“. Insgesamt stehen bis 28. März sieben Vorstellungen auf dem Programm. Als Weibsteufel kommt Julia Frisch zurück nach Linz. Für das Sommertheater hat Joachim Rathke die Planung übernommen: Er präsentiert ab Ende Juli Hitchcocks Krimikomödie „Die 39 Stufen“. 

Milli Hornegger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter