Titel-Ansage im Video

Arroganz-Anfall! Ronaldo verspottet Atletico

Riesiger Wirbel in Madrid! Grund: Ein Arroganz-Anfall von Superstar Cristiano Ronaldo während und nach der 0:2-Pleite von Juventus Turin bei Atletico im Champions-League-Achtelfinale. Sowohl am Feld, als auch nach dem Spiel in der Mixed-Zone reagierte der fünffache Weltfußballer auf Kritik einfach mit dem klaren Hinweis, die Königsklasse schon fünf Mal gewonnen zu haben - Atletico stehe hingegen noch immer bei null. Aber sehen und hören Sie selbst - oben im Video. 

Cristiano Ronaldo war am Dienstag bei seiner ersten Rückkehr nach Madrid der Mann im Mittelpunkt. Der Fußball-Superstar, der lange Zeit für Real Madrid gespielt hatte, wurde am Mittwoch von den Atletico-Madrid-Fans gnadenlos ausgebuht. Ronaldos Reaktion folgte nach der 0:2-Niederlage von Juventus Turin. „Ich habe fünf Champions Leagues gewonnen, Atleti null“, erinnerte der Portugiese gestenreich.

Auf Interviews hatte Ronaldo in der Mixed Zone des Stadions Wanda Metropolitano wenig Lust. Im Vorbeigehen wollte die frühere Real-Ikone die Journalisten aber deutlich darauf hinweisen, dass ihn die Anfeindungen durch die gegnerischen Fans offenbar kalt lassen. „Ich fünf, Atleti null“, wiederholte der Juventus-Stürmer, der an diesem Abend blass geblieben war.

Rekord im Visier
Cristiano Ronaldo droht also nun sogar das Aus im Achtelfinale! Und das obwohl der Portugiese nach vier Champions-League-Titeln mit Real Madrid und einem mit Manchester United heuer auch unbedingt mit Juventus erfolgreich sein wollte. Immerhin gelang es bislang nur Real-Star Francisco Gento von 1956 bis 1966 die Königsklasse sechs Mal zu gewinnen. Doch nun droht CR7 das vorzeitige Aus mit der „Alten Dame“. Seine Reaktion: Ein unnötiger Arroganz-Anfall. Das Rückspiel findet am 12. März statt.

Beim italienischen Serienmeister - die „vecchia signora“ liegt in der Meisterschaft mit 13 Punkten Vorsprung auf Napoli auf Kurs in Richtung achten Meistertitel in Folge - genießt die Königsklasse in diesem Jahr höchste Priorität. Eigens dafür hat man sich mit Ronaldo prominente Hilfe geholt. Nun könnte die Mission bereits im Achtelfinale ihr Ende nehmen.

Auf Kurs
Die Italiener verloren die Partie mit 0:2, nachdem die beiden Innenverteidiger Jose Maria Gimenez (78.) und Diego Godin (83.) spät für die Heimmannschaft getroffen hatten. Zuvor war trotz seiner Unsichtbarkeit auch der Video Assistant Referee (VAR) oft im Fokus gestanden und - neben Ronaldo - zum Hassobjekt der Atletico-Anhänger geworden. Ein Tor von Alvaro Morata wurde wegen Foulspiels nicht gegeben, der Punkt eines Juve-Fouls an Diego Costa richtigerweise vor dem Strafraum lokalisiert.

Letztlich stellten die Legionäre aus Uruguay aber doch noch die Weichen Richtung Viertelfinale. Auch in Madrid wird eine Zielsetzung wie in Turin verfolgt: Atletico will sich am 1. Juni im Wanda Metropolitano, im „final en casa“, den ersten Königsklassen-Titel der Vereinsgeschichte sichern.

„Aber wir haben immer noch das Rückspiel vor uns und wissen, die 90 Minuten in Turin werden genauso schwer, wie sie es heute waren“, war sich Godin bewusst. „Es ist ein großer Rückstand, um ihn aufzuholen, aber wir werden alles geben in Turin“, versprach Juve-Verteidiger Giorgio Chiellini.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.