20.02.2019 13:17 |

Karfreitags-Regelung:

„Das ist ein Eingriff in freie Religionsausübung“

Für die Evangelische Kirche ist der Karfreitag der höchste Feiertag im Jahr. Dementsprechend deutlich fällt die Kritik der steirischen Kirchenvertreter an der neuen Regelung der Bundesregierung aus. Sie orten einen „Eingriff in die freie Religionsausübung“.

„Eine halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge“, kommentiert der steirische Superintendent Wolfgang Rehner und ergänzt enttäuscht: „Es gibt viele nichtchristliche Länder, in denen eine gottesdienstliche Feier an diesem Tag nur schwer möglich ist. Offensichtlich gehört Österreich in Zukunft ebenfalls zu dieser Kategorie.“

Viele Gottesdienste schon am Vormittag
Rein arbeitsrechtlich werde den Evangelischen mit diesem halben Feiertag ein ganzer freier Tag genommen, meint Superintendentialkurator Michael Axmann und erklärt: „Viele Gottesdienste finden in der Steiermark bereits am Vormittag des Karfreitag statt. In Zukunft werden also zahlreiche Evangelische um Urlaub ansuchen müssen, um den Gottesdienst besuchen zu können.“

Als Alternative, ergänzt Rehner, müsse man alle Gottesdienste am Karfreitag auf Nachmittage und Abende konzentrieren: „Das wiederum stellt unsere kleinen Gemeinden vor fast unlösbare organisatorische Herausforderungen und bedeutet letztlich einen Eingriff in die freie Religionsausübung.“

Eine Verschlechterung für die Evangelischen
Für Axmann wäre der zusätzliche Urlaubstag die bessere Option gewesen: „Den hätten die Evangelischen am Karfreitag, die Mitglieder der jüdischen Glaubensgemeinschaft am Jom Kippur und Menschen ohne Bekenntnis an einem frei gewählten Tag nehmen können.“ Die nun getroffene Lösung hingegen stelle eine „erhebliche Verschlechterung für die Evangelischen“ dar und es sei „verstörend, wie hier mit einer Minderheit umgegangen wird.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
Sabitzers Leipziger schlagen Hütters Frankfurter!
Fußball International
Premier League
ManCity bleibt mit Auswärtssieg an Liverpool dran!
Fußball International
Violett weiter in Not
Wieder nix! Austria erzittert nur 2:2 bei Hartberg
Fußball National
Steiermark Wetter
17° / 25°
Gewitter
16° / 26°
Gewitter
18° / 26°
Gewitter
19° / 29°
einzelne Regenschauer
15° / 27°
einzelne Regenschauer

Newsletter