Supermarkt überfallen

Kabelbinder und Klebeband: Geiselnahme war geplant

Sie waren perfekt vorbereitet. Auf alles! Bewaffnet und mit Kabelbindern sowie Klebebändern im Gepäck, stürmten Pistolenräuber am Samstagabend in einen Supermarkt in Günselsdorf bei Baden in Niederösterreich. Wie berichtet, hielt das Räuberduo fünf Geiseln in Schach. Stiller Alarm wurde ausgelöst, ein Schuss fiel.

Trotz der Schussabgabe eines Polizeibeamten konnten die brutalen Räuber vom Tatort flüchten. Nach der Veröffentlichung der Fahndungsfotos gehen zwar jede Menge Hinweise bei den Ermittlern der Kripo ein - einen Fahndungserfolg gibt es bis dato jedoch noch nicht.

Opfer löste stillen Alarm aus
Klar ist nur eines: Die beiden - mit ausländischem Akzent sprechenden - Männer waren professionell auf den Coup vorbereitet. Sie hatten sowohl Kabelbinder als auch Klebebänder mitgebracht. Drei weibliche Angestellte, ein männlicher Kollege und ein Kunde wurden damit gefesselt. Dennoch gelang es einem der Opfer, stillen Alarm auszulösen. Einer der Täter soll sofort seine Waffe auf einen Polizisten gerichtet haben - doch dieser drückte zuerst ab, verfehlte den Räuber.

Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059133/30-1116) oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Sandra Ramsauer und Christoph Matzl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen