So, 17. Februar 2019
12.02.2019 12:30

480 € Geldstrafe

Kinderporno verschickt: Facebook zeigte Mann an

„Wissen Sie denn, ob in Afghanistan Sex mit Kindern verboten ist?“, fragte die Richterin am Landesgericht Innsbruck den Angeklagten (29) aus dem islamischen Land. Dieser verneinte und fand demzufolge auch nichts Unrechtmäßiges an der Weiterleitung eines Kinderporno-Videos auf Facebook. Verurteilt wurde er trotzdem.

Seit 2011 lebt der Reinigungs-Mitarbeiter in Tirol und hat sich seitdem nichts zu Schulden kommen lassen. Auf der Anklagebank landete er deshalb, weil er via Facebook ein kinderpornografisches Video erhalten hatte, das zwei männliche Jugendliche beim Sex mit einem etwa 11-jährigen Buben zeigt.

„Ich habe es an einen Bekannten weitergeleitet, um ihn zu warnen, dass so etwas im Umlauf ist. Gleichzeitig hat mir bei dieser Darstellung das Herz geblutet“, erzählte der 29-Jährige. Vor der Richterin versuchte er das Video aber als harmlosen Spaß abzutun.

„Ich wusste nicht, dass die Weiterleitung strafbar ist“
Es kam, wie es kommen musste: Facebook meldete den kinderpornografischen Inhalt an die Polizei, die die Identität hinter dem Profil ermittelte. „Beim nächsten Mal werde ich so etwas sofort löschen. Ich wusste nicht, dass die Weiterleitung strafbar ist“, sagte der Afghane.

Er bat um eine „Chance“ und kam mit 480 Euro Geldstrafe davon. Sein Handy wird als Tatwerkzeug beschlagnahmt. Die Richterin betonte die Verwerflichkeit derartiger Taten: „Hier werden Kinder benutzt, damit sich andere befriedigen können.“ 

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Tor bei Sieg für gnadenloses RB Leipzig!
Fußball International
Zu prüde für Bibi
Iran-TV strich Bayern-Kick, weil Steinhaus pfiff!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Werder „klaut“ in letzter Sekunde Remis in Berlin!
Fußball International
Fotos ärgern Zaniolo
Roms „Wunderkind“ zu Mutter: „Hör auf, du bist 40“
Fußball International
Gottesdienst geplant
Abschied: Trauerfeier für Sala in Argentinien
Fußball International
Passant als Retter
Frau stürzte mit zwei Kindern in Wienfluss
Österreich
Tirol Wetter
-3° / 9°
heiter
-4° / 9°
heiter
-4° / 9°
heiter
-3° / 8°
heiter
-3° / 9°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.