03.02.2019 10:42 |

Nacht in Turnhallen

Brenner-Chaos: Hunderte Gestrandete in Tirol

Dramatische Stunden haben zahlreiche Schüler, Familien, Lkw-Fahrer, aber auch die freiwilligen Helfer am Samstag auf dem geplanten Weg über den Brenner überstanden. Nachdem nach einem Lawinenabgang auf italienischer Seite der Brennerautobahn und der damit einhergehenden Totalsperre auch in Tirol nichts mehr ging, rückten Polizei und das Rote Kreuz aus, um sich um die Gestrandeten zu kümmern. Notunterkünfte wurden eingerichtet - vor allem für etwa 430 Schüler, die die Nacht in Sporthallen verbrachten. 

Auf italienischer Seite der Brennerautobahn war es bereits in der Nacht auf Samstag eine „Spießrutenfahrt“ gewesen, über den Brenner nach Österreich zu gelangen. Hunderte mussten die Nacht in ihren Fahrzeugen verbringen. Der Grund: In Trentino-Südtirol hatte es seit Jahren an einem einzigen Tag nicht mehr so heftig geschneit wie am Freitag, die Auswirkungen waren auch am Tag darauf heftig zu spüren.

Nachdem wegen hängen gebliebener Lkw zunächst in einer Richtung kaum mehr etwas voranging, musste die Autobahn nach einem Lawinenabgang komplett gesperrt werden. Der Südtiroler Zivilschutz riet Urlaubern, die an diesem Samstag abreisen wollten, gar, dies zu verschieben. Inwischen ist die Autobahn für den Verkehr wieder geöffnet.

So schlimm ging es auf der italienischen Seite der Brennerautobahn zu:

Ab dem frühen Nachmittag ging dann auch auf der Tiroler Seite nichts mehr
Ab 13.15 Uhr ging dann auch auf der Tiroler Seite der Brennerautobahn nichts mehr. Pkw und Lkw bis 7,5 Tonnen wurden an den Anschlussstellen Brenner Nord, Nößlach und Matrei von der Polizei umgeleitet und wieder Richtung Innsbruck zurückgeschickt, Lkw über 7,5 Tonnen mussten die Sperre abwarten.

Am frühen Nachmittag nahmen die Mitarbeiter des Roten Kreuzes bereits zwei Versorgungszentren in Schönberg und in Steinach in Betrieb und stellten neben Feldbetten warme Getränke und medizinische Betreuung zur Verfügung.

Rund 400 Schüler in der Olympiaworld untergebracht
Nachdem es bis zum Abend nicht gelang, den kilometerlangen Stau aufzulösen, wurde zunächst am Zenzenhof an der A13 eine Notunterkunft eingerichtet, später in der Olympiaworld in Innsbruck eine weitere. Laut Polizeiangaben wurden in der Olympiaworld rund 400 Schüler aus acht Bussen und am Zenzenhof rund 30 weitere Personen untergebracht. In der Turnhalle in Steinach am Brenner versorgten die Einsatzkräfte ebenfalls etwa 30 Schüler, die mit einem Bus in Richtung Italien unterwegs gewesen waren. Viele Verkehrsteilnehmer kamen zudem an den Autobahnraststätten unter.

Lkw-Fahrer leblos auf Pannenstreifen entdeckt
Für einen Lkw-Fahrer nahm die Fahrt über den Brenner am Samstag ein tödliches Ende: Der 52-Jährige war mit seinem Fahrzeug offenbar wegen Herzversagens fahrunfähig geworden und auf dem Pannenstreifen zum Stillstand gekommen, wie die Polizei Sonntag früh in einer Aussendung berichtete. Reanimationsmaßnahmen des via Hubschrauber angereisten Notarztes blieben erfolglos. Der gebürtige Grieche verstarb noch am Unfallort.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
14° / 21°
bedeckt
5° / 15°
bedeckt
6° / 18°
bedeckt
8° / 20°
bedeckt
10° / 18°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter