Zeuge als Schutzengel

Alkolenkerin (31) rast ohne Schein gegen Bahnmast

Am Mittwoch prallte im Gemeindegebiet von Wiener Neudorf (Niederösterreich) eine 31-Jährige aus Mödling mit ihrem Auto gegen einen Bahnmast. Grund für den Unfall waren wohl die insgesamt 2,4 Promille in ihrem Blut. Ein Führerscheinentzug blieb aber aus, denn die Frau besaß gar keinen Schein mehr!

Der Verkehrsunfall hatte sich gegen 18.00 Uhr auf der B17 in Fahrtrichtung Wien abgespielt. Plötzlich kam die Lenkerin mit ihrem Fahrzeug von der Straße ab und touchierte mit ihrem Wagen die Bahnoberleitung. Ihr Auto wurde durch den Aufprall schwer beschädigt und kam auf den Schienen endlich zum Stehen. Wie durch ein Wunder blieb die Frau unverletzt und war sogar ansprechbar.

Ein Zeuge, der hinter der Frau fuhr, musste alles mit ansehen und alarmierte blitzartig die Polizei- und Rettungskräfte. Danach kümmerte er sich bis zum Eintreffen der Helfer um die geschockte Lenkerin.

Alkotest mit beachtlichem Ergebnis
Die Polizeibeamten veranlassten schließlich einen Alkomattest - mit beachtlichem Ergebnis: 2,4 Promille! Als die Polizisten der Frau dann ihren Führerschein abnehmen wollten, wurde klar, dass dieser ihr bereits entzogen worden war. Die 31-jährige Alkolenkerin erwartet nun eine Anzeige der Bezirkshauptmannschaft Mödling.

Für die Bergung des Fahrzeugwracks musste der Strom der Teilstrecke abgeschaltet werden. Der Bahnbetrieb musste bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten eingleisig geführt werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Ronaldos Juve gewinnt auch ohne kranken Trainer
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Niederösterreich Wetter
18° / 30°
bedeckt
18° / 30°
bedeckt
18° / 31°
leichter Regen
19° / 29°
bedeckt
15° / 27°
bedeckt

Newsletter