24.01.2019 07:09 |

Fashionshow:

Vom Spektakel zum Debakel

Tracht & Country: Neue Messeleiterin pfeift auf Langzeit Bewährtes und fährt damit gehörig ein.

 Clara Wiltschke, die seit letzten August unter anderem auch bei der „Tracht & Country“ die Fäden zieht, bringt definitiv Schwung in die Modebranche.

Die 27-jährige Reed Exhibitions-Managerin pfiff zum Messeauftakt Dienstag Nacht nämlich aufs traditionelle Gipfeltreffen samt kitschiger Mozartstadt-Kulisse und verlegte die Fashionshow kurzerhand vom mondänen M32 am Mönchsberg in die hippe Szene am Anton-Neumayr-Platz.

Gegen die neue Location spricht auch nichts. Allerdings bei der Fashionshow von Meindl, Mothwurf, Schneiders, Habsburg, Luis Trenker, Steinbock, Wallmann, Kinga Mathe und Wenger statt Profi-Models Ex-Missen und Casting-Show-Gewinner über den Catwalk zu schicken, erwies sich als glatter Fehlgriff!

Christoph Leitner, Isak oder Dragana Stankovic, die die Wiener Media Group rund um Adi Weiss und Michael Lameraner organisierten, verwandelten das Spektakel mit unorganisiertem und ungeschicktem Auftreten schnell in ein Debakel.

Markus Meindl zog seine Konsequenzen und die Präsentation seiner Kollektion noch während der laufenden Show erbost zurück.

Verständlicherweise, so steht doch seine Marke seit 1683 für höchste Qualität, und davon war Dienstag Nacht definitiv keine Red’.

Auch Trachtenzampano Gerhard Gössl machte sich nach der 40-minütigen Farce Luft. „Langweilig! Und so mancher scheint geschmacksbefreit zu sein.“

Da mischte sich auch noch Michi Klemera von Luis Trenker ein und überlegte: „Das nächste mal machen wir die Show im Gössl-Gwandhaus.“ Warum auch nicht. Allerdings hat da nach dem Verkauf des Gössl-Firmensitzes an Projektentwickler Thomas Hofer der neue Besitzer noch ein Wörtchen mitzureden.

Klemera schmiedet, wie Meindl bis dahin, aber ohnehin andere Pläne. Während der Meister Leder aus Kirchanschöring im April die Meindl-World im ehemaligen Modehaus Wiefler am Platzl eröffnet, zieht Klemera Ende Februar mit einem Trenker-Shop in der Judengasse 9 (vormals Lumas-Galerie) ein.

Tina Laske
Tina Laske

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gewaltige Bedingungen
Speed-Ass Mayer schwärmt vom „Ende der Welt“
Video Wintersport
Vor Duell mit dem LASK
Neben viel Respekt hat Brügge plötzlich Vorteil
Fußball International
Warum es alle wollen
Die meistverkaufte Kosmetik ...
Adabei
Das Sportstudio
LASK winkt Mega-Prämie und ManUnited stolpert
Video Show Sport-Studio
VAR, CL-Hymne und Co.
Viele Premieren für das stolze Fußball-Linz!
Fußball International

Newsletter