Fr, 22. Februar 2019
17.01.2019 18:32

Opfer des Neffentricks

Steirerin (77) übergab 33.000 Euro und Goldschmuck

Einmal mehr wurde eine Steirerin Opfer des Neffentrick: Eine 77-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz ließ sich etwa 30.000 Euro und Goldschmuck von einem „Verwandten“ aus Deutschland entlocken. Die Frau wurde mit Anrufen regelrecht terrorisiert, das Ausmaß überraschte sogar die hartgesottenen Ermittler

Dass die 77-Jährige tatsächlich Verwandte in Deutschland hat, fand der Anrufer beim ersten Festnetzanruf am Dienstag offenbar sehr rasch heraus. „Bist auch verkühlt? Ja? Ich auch, das hörst du ja an der Stimme“, sagte der vermeintliche Neffe, um das Vertrauen zu stärken.

Der Anrufer gab vor, Immobilien in Ungarn erwerben zu wollen, wofür er wegen eines Engpasses finanzielle Unterstützung benötigen würde. „Bei diesen Anrufen versuchen die Betrüger mittlerweile rasch die Handynummer der Betroffenen zu sichern. So halten sie permanent Kontakt und können Druck auf die Person ausüben“, sagt Leo Josefus von der Polizei-Pressestelle.

Übergab in Marburg
Die Südsteirerin hob am Mittwoch 30.000 Euro von ihren Sparbüchern ab, packte ihren Goldschmuck ein und fuhr mit dem Auto zum Übergabeort im slowenischen Marburg. Dabei blieb der Kontakt permanent aufrecht, auch weil der angeblich im Stau stehende „Neffe“ einen „Anwalt“ als Vertreter zu der Übergabe um 10 Uhr schickte.

„Neu war in diesem Fall, dass der Anrufer auch nach der Übergabe weiter Kontakt mit der Frau hielt. Er meinte, dass er eh bald da sein würde und er sich darauf freue, mit ihr einen Kaffee zu trinken“, erzählt Josefus, der eindringlich rät: „Sollten Sie verdächtige Anrufe erhalten, informieren Sie unbedingt Freunde oder Verwandte darüber.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Europa Leauge
Aus für Bayer Leverkusen, Chelsea locker weiter
Fußball International
Europa League
Das Wunder bleibt aus! Rapid geht in Mailand k.o.
Fußball International
Aus in Europa League
Brügge-Coach nach Salzburger Gala: „Peinlich“
Fußball International
Europa League
Frankfurter weiter, Arsenal macht Pleite wett
Fußball International
Europa-League-Gala
ACHTELFINALE! Salzburg räumt Brügge aus dem Weg
Fußball International
Schlechter Verlierer
WM-Eklat! Russe attackiert Langlauf-Sieger im Ziel
Nordische Ski-WM
Übergriffe in Praxis
Missbrauchs-Vorwurf: Arzt in Untersuchungshaft!
Oberösterreich
Verband reagiert
Schiedsrichterkritik: Satte Geldstrafe für Klopp!
Fußball International
Starkes WM-Training
Kraft zeigt groß auf - ÖSV-Aufgebot steht fest!
Nordische Ski-WM
Vor Europa-League-Hit
Rapidler setzen sich in Mailand stimmlich in Szene
Video Fußball
Vier Soldaten verletzt
Nach Granaten-Übung mit Panzerwagen überschlagen
Niederösterreich
Steiermark Wetter
4° / 11°
einzelne Regenschauer
5° / 10°
leichter Regen
4° / 11°
einzelne Regenschauer
6° / 8°
leichter Regen
4° / 6°
starker Regen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.