12.01.2019 18:14 |

Es hat geklappt!

Treibstoff im eingeschlossenen Radmer eingetroffen

Auf dem Luftweg konnte die eingeschlossene obersteirische Gemeinde Radmer am Samstag nicht mit Treibstoff für die Einsatzfahrzeuge versorgt werden. Daher führten „unter strenger Aufsicht der Lawinenkommission“, wie es von Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer hieß, drei Kommunalfahrzeuge auf dem Landweg mehrere Versorgungsfahrten durch. Kurz vor 15 Uhr die gute Meldung: Alles hat geklappt! Am Sonntag könnte die Straße sogar generell freigegeben werden.

Die Straße aus der Radmer war gesperrt worden, weil die Gefahr bestand, dass Bäume unter der Schneelast auf die Fahrbahn stürzten könnten, zusätzlich war die Lawinengefahr zu groß. Mehr als 500 Personen sind eingeschlossen. Am Freitag klappten dank einer kurzfristigen Wetterbesserung Vorsorgungsflüge mit Lebensmittel. Was noch fehlte, war Treibstoff für Räumfahrzeuge und die Feuerwehr. Ohne ihn hätte sich die Lage weiter verschärft.

Entscheidung fällt Sonntagfrüh
Die Straße aus der Radmer wurde am Samstag geräumt, damit die drei Fahrzeuge der Gemeinde durchfahren konnten. Am Nachmittag durften die Bewohner dann Treibstoff holen, es bildete sich eine kleine Schlange.

Für den normalen Straßenverkehr konnte die Straße nicht geöffnet werden - noch nicht. Nachdem am Samstag die örtliche Lawinenkomission erfolgreich eine Lawine sprengte, tritt sie am Sonntag um 8 Uhr nochmals zusammen und beurteilt, ob eine generelle Freigabe möglich ist.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Angreifer auf Flucht
Wiener bei Messerattacke in Baden verletzt
Niederösterreich
Casillas entzückt
Mit dem Fuß! So malt er Superstar Neymar
Fußball International
Steiermark Wetter
14° / 28°
heiter
14° / 28°
heiter
14° / 27°
heiter
14° / 27°
wolkig
11° / 26°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter