So, 20. Jänner 2019

In Zell am See

11.01.2019 13:49

49-jähriger Pinzgauer stahl 2000 Gegenstände

Ende November wurde ein 49-jähriger Pinzgauer in Zell am See bei einem Ladendiebstahl erwischt. Weil er bereits mehrmals einschlägig verurteilt worden war, durchsuchten die Beamten die Wohnung des Mannes.

 Dabei fanden sie insgesamt mehr als 2400 Gegenstände wie Deodorants, Duschgels, Seifen, Parfums und Bücher, die in allen Wohnräumen gestapelt und geschlichtet waren. Der Pinzgauer gab zu, die Sachen im Laufe mehrerer Jahre aus Geschäften im Bezirk Zell am See aber auch in der Stadt Salzburg gestohlen und in seiner Wohnung gesammelt zu haben. Als Motiv gab er an, finanziell in Not zu sein und an Sammelleidenschaft und Kaufsucht zu leiden. Sämtliches Diebesgut wurde sichergestellt und musste gezählt und katalogisiert werden. Eine lückenlose Zuordnung war nur bedingt möglich, weil der Beschuldigte sämtliche Produktaufkleber entfernt hatte. Einige Geschädigte konnten bereits ausgeforscht werden. Der Wert der gestohlenen Sachen beträgt rund 12.000 Euro. Der Pinzgauer wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Anfang Dezember in die JA Salzburg überstellt. Er wird wegen gewerbsmäßigen Diebstahls angezeigt

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sperren in Innenstadt
Grazer Akademikerball: Kleine Demo, viel Polizei
Österreich
Kaiser vs. Türkis-Blau
„Nicht besser, wenn es anderen schlechter geht“
Österreich
„Krone“-Interview
Hasselhoff: „Ich bereue nichts in meinem Leben“
Video Show Adabei-TV
„Hunderte Nachrichten“
Wegen Erdogan-Kritik: NBA-Star mit Mord bedroht
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.