Erdogans Methode?

Türkei-Bankenunion soll Klub-Schulden eindämmen!

Der hohe Schuldenberg von mehr als zehn Milliarden Lira (umgerechnet 1,62 Mrd. Euro) der türkischen Top-Fußballclubs soll nun von der türkischen Bankenvereinigung (TBB) umstrukturiert werden. Bereits am Wochenende hätte es diesbezüglich erste Gespräche gegeben, berichtete der staatliche Fernsehsender TRT am Montag. Laut TBB soll es aber keinen Schuldenerlass geben. 

Laut „ahvalnews.com“ unterstützen sowohl der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan (unten im Bild mit Fußballern, zweiter von rechts) als auch der der türkische Finanzminister Berat Albayrak die Initiative des Fußballverbandes, Fußballvereinen mit steigenden Schulden zu helfen. 

Die 18 Süper-Lig-Clubs seien aufgefordert worden, bis Ende Jänner eine Aufstellung von Einnahmen und Ausgaben an die TBB zu übermitteln, damit eine Evaluierung vorgenommen werden könne. Am höchsten verschuldet sind die drei Traditionsclubs aus Istanbul. Fenerbahce steht mit knapp vier Milliarden Lira (649,35 Mio. Euro) in der Kreide, Galatasaray mit 2,97 Mrd. Lira (482,14 Mio. Euro) und Besiktas mit 2,49 Mrd. Lira (404,22 Mio. Euro).

Sportlich blieb das Trio trotz teurer Transfers und Spieler unter den Erwartungen: Galatasaray (29 Punkte) ist zur Saison-Halbzeit sechs Punkte hinter Istanbul Basaksehir (35) Tabellenfünfter, Besiktas (27) Siebenter. Und Fenerbahce (16) befindet sich als 17. und Vorletzter sogar in Abstiegsgefahr.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.