06.01.2019 09:47 |

In Heim vergewaltigt

Im Koma liegende Frau brachte ein Baby zur Welt

Eine Amerikanerin, die nach einem Unfall seit 14 Jahren im Wachkoma liegt, hat Ende Dezember in einem Pflegeheim in Arizona ein Kind zur Welt gebracht. Das berichteten am Samstag mehrere US-Medien. Ein Sprecher der Polizei von Phoenix wollte nicht auf Einzelheiten eingehen, bestätigte aber, dass in der Causa Ermittlungen in Richtung einer möglichen Vergewaltigung laufen.

In den Berichten in der „New York Times“ und der „Washington Post“ wird ebenfalls von einem Verbrechen ausgegangen. Untersucht wird außerdem, ob weitere Patienten in der privaten Pflegeeinrichtung, die über 74 Betten verfügt, betroffen sind. In einer ersten Reaktion beschloss die Heimleitung, dass männliche Pfleger vorerst nur noch in Begleitung einer weiblichen Kollegin Patientinnen betreuen dürfen.

Baby erfreut sich bester Gesundheit
Das Baby kam am 29. Dezember zur Welt, eine Krankenschwester hat Geburtshilfe geleistet. Ob es sich bei dem Kind um ein Mädchen oder einen Buben handelt, wurde nicht bekannt gegeben. Fest steht aber, dass es sich bester Gesundheit erfreut. Die Schwangerschaft der Frau ist zunächst offenbar nicht erkannt worden. Erst als die Geburtswehen einsetzten, hat man am Aufstöhnen der Bewusstlosen erkannt, dass etwas nicht stimmt.

Pflegeheim schon mehrmals in den Schlagzeilen
Die Pflegeeinrichtung namens Hacienda Healthcare war schon zuvor mehrmals in die Schlagzeilen geraten: 2013, weil ans Tageslicht kam, dass einige Pfleger sexuell anzügliche Bemerkungen über Patientinnen machten, und 2017, weil sich Beschwerden häuften, dass den Bewohnern des Heims beim Duschen nicht ausreichend Privatsphäre geboten wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen