20.12.2018 09:00 |

Große „Krone“-Umfrage

Salzburger sind für die Liebsten spendabel

In vier Tagen ist Weihnachten. Da der Heilig Abend heuer auf einen Montag fällt, bleibt kaum mehr Zeit, um für die Liebsten Geschenke zu besorgen. Die „Krone“ fragte bei den Last-Minute-Shoppern im Pezz in Zell am See, im Karo in Bischofshofen und im Europark in der Stadt Salzburg (durchschnittlich 34.000 Zutritte seit dem ersten Adventwochenende) nach.

Franziska Lainer aus Bad Hofgastein: „Durch meine Arbeit und die Kinder bin ich diesmal etwas spät dran mit dem Weihnachtseinkauf. Geschenke für die Männer zu finden, ist eindeutig am schwierigsten, da es nicht so viel Auswahl gibt. Alles in allem gebe ich rund 500 Euro aus, das meiste davon entfällt natürlich auf die Präsente meiner Kleinen.“

Andreas Reiter aus Pfarrwerfen: „Am schwierigsten zu beschenken ist mein Enkelkind, weil es jetzt im schwierigen Alter von 14 Jahren ist und gar nicht weiß, was sie will. Zu den auf Einkäufern, die alles in letzter Minute erstehen, zähle ich nicht. Ich habe bereits alles daheim. Zu Weihnachten greife ich etwas tiefer in die Tasche und gebe insgesamt zirka 400 Euro aus.“

Florian Doupona aus Kuchl: „Ich habe mich heuer nur um ein Geschenk für meine Freundin kümmern müssen. Den Einrichtungsgegenstand in der Höhe von 150 Euro habe ich Montag besorgt. Wenn es gar nicht anders geht, kann schon in letzter Minute eingekauft werden, doch mit besinnlicher Vorweihnachtszeit hat dies nichts zu tun.“

Agnes Weissenbacher mit Sohn Gabriel (2) aus Hintersee: „Ich habe einen Plan im Kopf und gehe strukturiert meist schon Anfang Dezember auf die Suche nach passenden Geschenken um die 100 Euro pro Kopf. Vom Einkauf auf den letzten Drücker halte ich nichts. Ich bin nur hier im Europark, weil ich im Spital eine Untersuchung hatte. Mein Kleiner darf sich heuer auf Spielzeugtraktoren freuen.“

Natasa Leski (30) aus der Stadt Salzburg: „Da ich der Orthodoxen Religionsgemeinschaft angehöre, feiern wir Weihnachten erst am 6. Jänner. Das ist natürlich perfekt für Schnäppcheneinkäufe im Sale nach dem 24. Dezember. Ich gebe 50 Euro pro Person aus, jedoch für meine Mama etwas mehr, da sie an dem Tag auch noch Geburtstag hat.“

Waltraud Abraham aus der Stadt Salzburg: "Die Geschenke für meinen Ehemann, meine vier Kinder und meine vier Enkerl liegen schon seit zwei Wochen fix und fertig eingepackt zu Hause. Der Grund: Ich wickle vor Weihnachten die Präsente der Last-Minute-Shopper ein, da kann ich dann kein Packerl mehr sehen. Pro Kopf gebe ich für meine Liebsten 300 Euro aus, da bin ich spendabel.“

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Amyloidose
Wenn das Herz „verklebt“
Gesund & Fit
Nächste Enttäuschung
Austria: „Wir stehen wieder wie die Deppen da“
Fußball National
Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter